• 2 Gratis-Proben Ihrer Wahl
    Wählen Sie aus hochwertigen Damen- und Herrenproben oder lassen Sie sich überraschen (nicht möglich bei Bestellungen von Douglas-Partnerprodukten).
  • Versandkostenfrei ab 24,95 €
    Ab 24,95 € liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei an Ihre Wunschadresse – sicher, schnell und zuverlässig mit DHL oder Hermes.
  • Gratis-Lieferung in die Filiale
    Filialverfügbarkeit abfragen und direkt reservieren. Oder bestellen Sie online und wir liefern in Ihre Wunschfiliale - versandkostenfrei (nicht möglich bei Bestellungen mit Douglas-Partnerprodukten).
  • Gratis-Geschenkverpackung
    Lassen Sie Ihr Geschenk gratis verpacken und fügen Sie eine Karte mit einer persönlichen Nachricht hinzu (nicht möglich bei Bestellungen mit Douglas-Partnerprodukten).
3 VON 10 Gratis-Minis mit Code CHOOSE3 ab 59 € – jetzt shoppen!

Hyaluronsäure

An Hyaluron gedacht, assoziieren wir Feuchtigkeit und eine gesund aussehende Haut. Bye, bye Falten, Fältchen und Krähenfüße. Doch was steckt hinter der Wirkung von Hyaluron und wie profitiert die Haut am besten von diesem Feuchtigkeitslieferanten?

FEUCHTIGKEIT NACH DEM VORBILD DER NATUR

Hyaluron – oder auch Hyaluronsäure – ist ein Stoff natürlichen Ursprungs und essentieller Bestandteil des Bindegewebes. Genau betrachtet handelt es sich bei Hyaluronsäure um eine Kette von Zuckerbausteinen, mit besonderen chemischen Eigenschaften. Eine davon ist das Vermögen Wasser anzuziehen und zu binden. Die resultierende gelartige Substanz dient nicht nur in Gelenken als eine Art Schmiermittel, sie verleiht der Haut auch ein pralles, elastisches und glattes Aussehen.

Trotz dem scheinbar reizenden Namenszusatz „Säure“, muss man sich bei der Verwendung eines Hyaluronsäure-Serums keine Sorgen vor Nebenwirkungen machen. Im Gegenteil: dadurch, dass Hyaluronsäure ein körpereigener Stoff ist, fällt das Risiko für Allergien, Reizungen oder Sensibilisierungen extrem niedrig aus. Denn tatsächlich ist der Namenszusatz erstmal nur Teil der chemischen Namensgebung, weshalb nicht alles, das Säure heißt, auch automatisch reizend oder ätzend wirkt.

SO WIRKT HYALURONSÄURE IN HAUTPFLEGEPRODUKTEN

Zwar ist Hyaluronsäure ein natürlich vorkommender Stoff, dennoch erfolgt die Herstellung biotechnologisch mit Hilfe bestimmter Mikroorganismen. Hierbei erhält man hochreine Hyaluronsäure, die für die Verwendung im Bereich der Dermatokosmetik aufgrund ihrer pflegenden Eigenschaften eingesetzt wird:

  • Hohes Wasserbindungsvermögen, dadurch hydratisierend
  • Verbesserung der Feuchtigkeit und Elastizität der Haut
  • Hautstraffende und glättende Wirkung
  • Antientzündliche und antioxidative Eigenschaften
  • Förderung der Wundheilung und des Zellwachstums

Um herauszufinden, ob ein Pflegeprodukt Hyaluronsäure enthält, reicht ein Blick auf die Inhaltsstoff-Liste: Sodium Hyaluronate sollte hier stehen. Was diese Angabe jedoch nicht verrät, ist welche Form von Hyaluronsäure letztlich enthalten ist. Denn je nach Länge der aneinandergefügten Zuckerbausteine unterscheidet man hochmolekulare und niedermolekulare Hyaluronsäure. Denn je nach Länge der aneinandergefügten Zuckerbausteine unterscheidet man hochmolekulare und niedermolekulare Hyaluronsäure. Als Maß dafür, ob etwas hoch- oder niedermolekular ist, verwendet man in der Chemie übrigens nicht Gramm oder Kilogramm, sondern die Einheit Dalton bzw. Kilodalton (kDa)- Wenn man also von hochmolekularer Hyaluronsäure spricht, so „wiegt“ diese 1500 kDa und mehr. Hyaluronsäure mit einer derart hohen Molekularmasse, dringt nicht in die Haut ein, sondern bildet einen durchlässigen Film auf der Haut. Dieser Film ist auch der Grund für den erkennbaren Soforteffekt, der feine Linien und Fältchen glättet.

Ein weiterer Vorteil dieses Films liegt in seiner Schutzwirkung: die Haut wird vor Schadstoffen geschützt und Reizungen können gemildert werden. Insgesamt hat diese Art von Hyaluronsäure jedoch nur so lange einen Effekt, wie sie auch auf der Haut verbleibt. Wird das Produkt abgewaschen, ist auch die Wirkung weg.

Im Gegensatz zu hochmolekularer Hyaluronsäure, weist niedermolekulare Hyaluronsäure eine geringere Kettenlänge auf, was sich in einer niedrigeren Molekularmasse (kleiner 50 kDa) niederschlägt. Dennoch dringt auch diese Art der Hyaluronsäure nicht nachhaltig und vollumfänglich in die Haut ein, denn dafür ist die Molekülstruktur noch immer zu sperrig. Dennoch entfaltet sie – wie hochmolekulare Hyaluronsäure – positive Wirkungen auf der Haut und wirkt zudem antioxidativ. Man geht davon aus, dass lediglich sehr niedermolekulare Hyaluronsäure – mit wenigen Zuckerbausteinen – wirklich in die Haut eindringen kann.

DAS IST BEI DER VERWENDUNG VON PRODUKTEN MIT HYALURONSÄURE ZU BEACHTEN

Ob kurz- oder langkettig, um das volle Wirkspektrum auszuschöpfen, sollten in Pflegeprodukten die verschiedenen Formen und Längen der Hyaluronsäure in ausreichender Konzentration kombiniert werden. Vor allem Hyaluron Booster, Seren, Ampullen oder Filler enthalten oft hohe Konzentrationen. Jedoch ist neben einem geeigneten Produkt auch die Art der Anwendung entscheidend. Idealerweise tragen Sie im Anschluss an hochkonzentrierte Hyaluronsäure-Produkte eine Feuchtigkeitspflege auf.

Übrigens macht die Verwendung von Produkten mit viel Hyaluronsäure vor allem morgens Sinn: die Haut sieht sofort frisch und prall aus. Die abendliche Anwendung ist natürlich nicht falsch, jedoch verpufft der primäre Effekt der Hyaluronsäure hier schon fast. Zudem kann man in Sachen Feuchtigkeit in der Abendroutine mit anderen Pflegestoffen, die tagsüber nicht ganz so praktikabel sind (Öle, fettsäurehaltige Moisturizer etc.), mitunter bessere und auch langfristigere Effekte erzielen.

FAZIT: HYALURONSÄURE, SUPERSTAR-INGREDIENT IN HAUTPFLEGEPRODUKTEN

Entgegen der Vermutung, die der Name Hyaluronsäure möglicherweise aufkommen lässt, punktet dieser Inhaltsstoff auf voller Linie: reizarm, verträglich und pflegend. Auch wenn über Pflegeprodukte aufgetragenen Hyaluronsäure zumeist nicht in tiefe Hautschichten vordringt, nimmt sie zu Recht einen festen Platz in der Hautpflege ein. Durch das Vermögen hohe Mengen Wasser zu binden und auf der Haut einen schützenden Film zu bilden, können Anzeichen der Hautalterung ausgeglichen, Reizungen gemildert und Feuchtigkeitsverluste reduziert werden.

PRODUKTE MIT HYALURONSÄURE BEI DOUGLAS ENTDECKEN

Hyaluron Seren

Hyaluron Seren

Hyaluron Cremes

Hyaluron Cremes

Hyaluron Drinks

Hyaluron Drinks

Hyaluron Kapseln

Hyaluron Kapseln

Zur Autorin:
„Wer versteht, wie kosmetische Inhaltsstoffe agieren, setzt den ersten Schritt für eine wirksame Hautpflege“, sagt Dr. Sarah Schunter. Als promovierte Biochemikerin entwirrt sie mit Vorliebe die oftmals kryptischen Inhaltsstofflisten von Hautpflegeprodukten: was steckt drin und wie wirkt es. Sie ist überzeugt: Mit diesem Wissen kann für jeden Hauttyp und jeden Hautzustand die richtige Pflege ermittelt werden.

Literaturangaben

Pavicic T. et al.,
Efficacy of cream-based novel formulations of hyaluronic acid of different molecular weights in anti-wrinkle treatment.
J Drugs Dermatol. 2011 Sep;10(9):990-1000.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22052267

Poetschke J. et al.,
Anti-wrinkle creams with hyaluronic acid: how effective are they?
MMW Fortschr Med. 2016 May 25;158 Suppl 4:1-6.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27221554

Ke C. et al.,
Antioxidant activity of low molecular weight hyaluronic acid.
Food Chem Toxicol. 2011 Oct;49(10):2670-5.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21787831