• 2 Gratis-Proben Ihrer Wahl
    Wählen Sie aus hochwertigen Damen- und Herrenproben oder lassen Sie sich überraschen (nicht möglich bei Bestellungen von Douglas-Partnerprodukten).
  • Versandkostenfrei ab 24,95 €
    Ab 24,95 € liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei an Ihre Wunschadresse – sicher, schnell und zuverlässig mit DHL oder Hermes.
  • Gratis-Lieferung in die Filiale
    Filialverfügbarkeit abfragen und direkt reservieren. Oder bestellen Sie online und wir liefern in Ihre Wunschfiliale - versandkostenfrei (nicht möglich bei Bestellungen mit Douglas-Partnerprodukten).
  • Gratis-Geschenkverpackung
    Lassen Sie Ihr Geschenk gratis verpacken und fügen Sie eine Karte mit einer persönlichen Nachricht hinzu (nicht möglich bei Bestellungen mit Douglas-Partnerprodukten).
3 VON 10 Gratis-Minis mit Code CHOOSE3 ab 59 € – jetzt shoppen!

Marulaöl

Die Lobeshymnen zu Marulaöl überschlagen sich geradezu. Doch ist es nur ein kurzlebiger Beauty-Trend oder verbirgt sich hinter dem exotischen Öl tatsächlich eine Wunderwaffe? Es soll reich an Antioxidantien sein, ein luxuriöses Hautgefühl verleihen und die Hautfeuchtigkeit verbessern – Marulaöl im Faktencheck!

EIGENSCHAFTEN

Marulaöl (INCI: Sclerocarya Birrea Seed Oil) wird aus den Samen der hellgelben Früchte des Marulabaums gewonnen. Marulabäume sind im Süden Afrikas heimisch, wo sie wild wachsen und nicht kultiviert werden. Die Farbe des Öls variiert von hell- bis goldgelb und orange. Ein Geruch lässt sich kaum ausmachen, weshalb es häufig auch als Basisöl für Ölmischungen oder ätherische Öle verwendet wird. Die Herstellung ist recht aufwändig, was sich auch auf den Preis niederschlägt – für vergleichsweise kleine Mengen muss man tief in die Tasche greifen.

Um Marulaöl ist in den letzten Jahren geradezu ein Hype entstanden, doch ist dieser berechtigt? Positiv ausgelobt wird der Gehalt wertvoller Fettsäuren. Marulaöl besteht hauptsächlich aus Ölsäure (ca. 65-70%), während der Anteil mehrfach ungesättigter Fettsäuren vergleichsweise gering ausfällt. Aus diesem Grund ist das Öl sehr oxidationsstabil und hält sich nach Anbruch etwa 18 Monate.

SUPERSTAR INGREDIENTS

Ölsäure: die einfach ungesättigte Fettsäure ist bekannt dafür, sich positiv auf das Einziehverhalten auszuwirken und ein weiches Hautgefühl zu erzeugen. Insgesamt wirkt Ölsäure auf die Hautbarriere aber eher destabilisierend, eine Eigenschaft, die im ersten Moment negativ erscheint. Jedoch fördert dies die Aufnahmefähigkeit anderer fettlöslicher Inhaltsstoffe, weshalb man Ölsäure auch als „Enhancer” bezeichnet.

Linolsäure: dreifach ungesättigte Omega-6-Fettsäure, die für den menschlichen Organismus ebenfalls essentiell ist. Sie ist Hautbestandteil einer weiteren Gruppe wichtiger Membranlipide (Ceramide) und damit von entscheidender Bedeutung für eine intakte Hautbarriere. In Marulaöl sind etwa 6% Linolsäure enthalten.

Antioxidantien: in Marulaöl werden verschiedene potente Antioxidantien vermutet. Die Rede ist mitunter von 60% mehr Antioxidantien als in Arganöl – dem antioxidantienreichen Öl schlechthin! Doch abgesehen von einem gewissen Anteil an Vitamin E, wurde die genaue Zusammensetzung der Antioxidantien bis dato nicht vollständig geklärt. Man vermutet fettlösliche Vitamine und phenolische Verbindungen wie Procyanidin, Katechine und Flavonoide.

MARULAÖL IN DER HAUTPFLGE

Aufgrund seines mittelspreitenden Charakters ist Marulaöl bekannt dafür, sich angenehm auf der Haut zu verteilen. Es hinterlässt ein leichtes und weiches Hautgefühl, das vor allem auf den hohen Anteil an Ölsäure zurückzuführen ist. Es eignet sich für die Anwendung auf reifer, normaler und trockener Haut. Die Ausbildung eines schützenden Films bewahrt die Haut vor Feuchtigkeitsverlust.

FAQ MARULAÖL

Marulaöl – worth the Hype?
Marulaöl ist hinsichtlich seiner Zusammensetzung als solides Basis- oder Alltagsöl zu sehen. Gemeinsam mit vielen anderen Pflanzenölen reiht es sich in die Riege pflegender Hautöle ein. Sein exotischer Klang und der relativ geringe Bekanntheitsgrad bescheren Marulaöl aktuell einen Auftrieb. Inwiefern es anderen Ölen überlegen ist, entscheidet letztlich das persönliche Empfinden. Fügt sich das Öl hinsichtlich des Pflegeeffekts stimmig in die eigene Routine ein, wird man mit Marulaöl in der Hautpflege sicher nichts verkehrt machen.

Kann Marulaöl zur Haarpflege verwendet werden?
Zur Pflege trockener und spröder Haare eignet sich Marulaöl hervorragend. Dazu das Öl am Abend in die Spitzen des angefeuchteten Haars einkneten. Die Kur über Nacht einwirken lassen und morgens auswaschen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Glanz und Elastizität.

Welche Erfahrungen gibt es mit Marulaöl?
Während Marulaöl im Massenmarkt derzeit noch ein Exot ist, wird es in seinen Herkunftsländern schon seit Jahrhunderten als Universalöl genutzt. Ob als Lebensmittel, Pflegemittel oder als Massageöl, das Öl des Marulabaums ist dort so „normal“ wie etwa Sonnenblumenöl in unseren Breitengraden.

MEHR ENTDECKEN

Marulaöl Cremes

Marulaöl Cremes

Über die Autorin Dr. Sarah Schunter:
„Wer versteht, wie kosmetische Inhaltsstoffe agieren, setzt den ersten Schritt für eine wirksame Hautpflege“, sagt Dr. Sarah Schunter. Als promovierte Biochemikerin entwirrt sie mit Vorliebe die oftmals kryptischen Inhaltsstofflisten von Hautpflegeprodukten: was steckt drin und wie wirkt es. Sie ist überzeugt: Mit diesem Wissen kann für jeden Hauttyp und jeden Hautzustand die richtige Pflege ermittelt werden.