Versandkostenfrei ab 29,95 €
2 Gratis-Proben³
3–6 Werktage Lieferzeit

Rauer Charme für deine Wohnung

Industrial-Einrichtung

Unverputzte Wände, Metall und Used-Look: Mit der Industrial-Einrichtung sorgst du für eine kernige Fabrikatmosphäre in deinen vier Wänden. Dafür musst du nicht mal in ein Loft einziehen. Wir zeigen dir, welche Materialien, Farben und Möbel den Industrial Style ausmachen und wie du deiner Wohnung ganz einfach ein urbanes Flair verleihst.

Image alt text

Merkmale der Industrial-Einrichtung auf einen Blick:

  • Sichtbeton und unverputzte Ziegelwände
  • Offen liegende Rohre und große, hohe Fenster
  • Hohe Decken und offene Grundrissgestaltung
  • Angeraute Oberflächen
  • Funktionale, schnörkellose Einrichtung
  • Möbel aus Metall, Leder und Holz mit Patina, Rissen und Used-Look
  • Maskuline Farben wie Schwarz, Grau, Anthrazit und Erdtöne mit Farbtupfern in Rot oder Orange
  • Zweckentfremdung von industriellen Gebrauchsgegenständen 

Image alt text

Woher kommt die Industrial-Einrichtung?

Kreative Wohngestaltung: Ihren Ursprung hat die Industrial-Einrichtung in der Künstlerbewegung der 60er- und 70er-Jahre. Bezahlbarer Wohnraum in Großstädten wie London und New York wurde damals knapp, sodass sich Künstler in ehemaligen Fabrikhallen und Industrieanlagen einrichteten und sich deren unfertiges, rustikales Ambiente zunutze machten. In den 80ern wurde dieser Trend dann auch in Deutschland bekannt. Bis heute verbindet der Industrial Look Vintage-Möbel mit neuen Designelementen und kreiert so einen unverwechselbaren, individuellen Stil.

Image alt text

Diese Farben passen zu deiner Wohnung im Industrial Style

Die Grundfarben des Industrie-Stils sind zwar Grau, Schwarz und Anthrazit, das heißt jedoch noch lange nicht, dass eine triste Atmosphäre herrscht. Diese gedeckten Töne kannst du perfekt mit einer wärmeren Farbpalette in Braun, Beige oder Rost auflockern. Tolle Akzente setzt du mit Deko und Wohnaccessoires in leuchtenden Rot- und Orangetönen.

Image alt text

Typische Industrial-Style-Möbel und Materialien: Metallelemente und Naturakzente

Der Schlüssel zur authentischen Industrial-Einrichtung ist die Mischung von verschiedenen Texturen und Materialien. Kühles Metall, Glas und Stahl treffen auf Naturprodukte wie unbehandeltes Holz oder Leder und sorgen für spannende Kontraste. Kleine Makel wie eine Patina oder abblätternde Farbe sind dabei durchaus erwünscht. Samt, etwa als Kissen, kann die Gemütlichkeit deiner Industrial-Möbel steigern. Highlights setzen unter anderem braune Ledersofas und -sessel, Drehhocker und Werkbänke. Du kannst auch industrielle Gebrauchsgegenstände zweckentfremden und so einen Eyecatcher setzen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Metallleiter als Regal? Besonders leidenschaftliche Bastler*innen und Heimwerker*innen können sich hier voll ausleben und eigene Ideen verwirklichen.

Image alt text

Industrial-Möbel

Image alt text

Diese Industrial-Style-Deko schafft urbanes Wohnflair

Es muss nicht immer das gesamte Mobiliar sein: Mit ein paar Dekoartikeln und Accessoires verwandelst du dein Zimmer schnell und ohne viel Arbeit in eine urbane Oase. Industrial-Style-Lampen aus Metall oder Blech sowie nackte Glühbirnen sind essenziell für den Wohnstil und geben deinem Zuhause sofort ein Upgrade. Für Fabrik-Flair sorgen außerdem eine übergroße, abgenutzte Wanduhr, Zahnräder, oder (Blech-)-Schilder, zum Beispiel in intensivem Signalrot. Auch eine Leuchtreklame an der Wand verströmt rustikalen Charme. Mit etwas Grün in Form von Kakteen oder Sukkulenten bringst du zusätzlich Farbe ins Spiel. Wichtig dabei: Beim Industrial Style ist weniger mehr. Achte darauf, dass du dir immer noch die charakteristischen offenen Flächen bewahrst.

Image alt text

Schlafzimmer, Küche, Wohnzimmer: So setzt du in jedem Raum Industrial-Akzente

Mit den passenden Möbeln und der richtigen Deko ist der Industrial Look für jedes Zimmer geeignet:

Industrial Style im Schlafzimmer

Unverputzte Wände, zum Beispiel auch als Schmucktapete, oder eine schlichte Fotografie in Schwarz-Weiß passen perfekt ins Reich der Träume. Ein Bett mit Metallgestell oder aus Paletten sowie Bettwäsche in gedeckten Farben bildet eine gelungene Ergänzung. Für perfektes Leselicht sorgen schwarze Metalllampen.

Deine Küche im Industrie-Look

In der Küche bieten umfunktionierte Aktenschränke oder Spinde viel Stauraum. Beim Esstisch ist eine Variante aus massiven Holz die richtige Wahl. Ihn wertest du mit einer großen Pendelleuchte und Drehhockern oder umfunktionierten Werkbänken auf.

Rustikales Wohnzimmer mit deiner Industrial-Einrichtung

Industrial Style im Wohnzimmer kreierst du mit einer klassischen Chesterfield-Couch aus dunklem Leder und einem Couchtisch aus unbehandeltem Holz, während eine matt lackierte Metalllampe gemütliches Licht spendet. Für einen schönen Eyecatcher an der Wand sorgen eine Wanduhr mit Zähnrädern und markante Blechschilder

Image alt text

Häufig gestellte Fragen zur Industrial-Einrichtung 

Was macht den Industrial Style aus?

Charakteristisch für den Industrial Style ist ein raues, rustikales Ambiente im Fabrik-Look. Unverputzte Ziegelwände und offene Rohre gehören genauso dazu wie funktionale Möbel im Used-Look aus Metall, Leder und Holz. Dazu passen auch zweckentfremdete Gegenstände aus der Industrie wie zum Beispiel eine Werkbank oder Zahnräder und Blechschilder als Deko.

Welche Wohnstile kann ich mit der Industrial-Einrichtung kombinieren?

Zur Industrial-Einrichtung passt besonders gut der minimalistische Japandi Style. Auch er setzt auf dunkle Farben, bringt aber mit seiner Vorliebe für Holz und organische Formen mehr Natürlichkeit ins Spiel. Doch auch eine Vintage-Einrichtung ergänzt den Industrial Style wunderbar. Sie betont seinen Retro-Vibe und versetzt dich mit einem dunklen Samtsofa zurück in die 70er-Jahre.

Was passt nicht zum Industrial Style?

Natürlich kannst du generell alle Stilrichtungen miteinander kombinieren, die du möchtest. Jedoch passen sehr verspielte Wohnstile mit Blumenmustern oder sehr filigranen Möbel nicht so gut zur kernigen Atmosphäre des Industrial Styles. Auch die tropischen Prints der Urban-Jungle-Einrichtung würden einen zu großen Kontrast zum Loft-Look bilden.

Weitere Einrichtungsideen

Japandi Style

Vereine westlichen und fernöstlichen Minimalismus mit dem Japandi Style. Organische Formen, handgemachtes Steingut, Holz und dunkle Töne unterstreichen die Schönheit des Unperfekten.

MEHR ERFAHREN

Skandinavische Einrichtung

Aus dem hohen Norden: Der Skandi-Stil ist mit seinen gedeckten Farben und hellen Hölzern minimalstisch und natürlich zugleich. Flauschige Teppiche und gestrickte Decken sorgen für Gemütlichkeit.

MEHR ERFAHREN

Vintage-Einrichtung

Steige in die Zeitmaschine und reise mit deiner Vintage-Einrichtung in vergangene Jahrzehnte. Wichtig für dein Retro-Flair sind Vintage-Möbel mit Patina und Materialien wie Holz, Leder und Samt.

MEHR ERFAHREN

Industrial Style

(22)
Marke
Produktart
Für Wen
Anwendungsbereich
Highlights
Preis
Sortieren nach: