Versandkostenfrei ab 24,95 €
2 Gratis-Proben
Gratis-Geschenkverpackung
1-3 Werktage Lieferzeit
Beauty CardFilialenAKTIONEN

2. Trimester

Das Baby wächst, die Mama strahlt!

Endlich ist es so weit: Der Baby-Glow kommt! Auch wenn die ersten Wochen der Schwangerschaft vielleicht wegen der hormonellen Veränderungen etwas anstrengend waren – das 2. Trimester deiner Schwangerschaft bietet dir Zeit zum Genießen. Und bringt gleichzeitig ein paar wunderschöne Meilensteine mit sich. Welche das sind, erklärt dir Hebamme Evi hier in unserem Ratgeber!

Auf einen Blick: Wichtige Meilensteine und Untersuchungen im zweiten Trimester

  • Im zweiten Trimenon nimmt dein Baby primär an Größe und Gewicht zu.
  • Möglicherweise spürst du Dehnungsschmerzen der Mutterbänder im Leistenbereich durch das rasche Wachstum.
  • Um die 20. SSW: Großer Ultraschalltermin / Organscreening – dabei ist in der Regel das Geschlecht deines Kindes sichtbar!
  • Erste Kindsbewegungen sind spürbar, meist um die 20. Schwangerschaftswoche.
  • Der Test auf Schwangerschafts-Diabetes (oraler Glukose-Toleranz-Test kurz OGTT) findet in der Regel zwischen der 24. und der 28. Schwangerschaftswoche statt.

Dein Körper im zweiten Trimester

Die Schwangerschaftsmonate vier bis sieben bilden das zweite Trimester oder auch das zweite Trimenon. Für die meisten Frauen ist das zweite Schwangerschaftsdrittel, also der Zeitraum von der 13. bis 27. Schwangerschaftswoche, die angenehmste Phase der Schwangerschaft. Die anfänglichen Sorgen, morgendliche Übelkeit und Kreislaufbeschwerden aus der Frühschwangerschaft verschwinden langsam, aber sicher. Mehr und mehr zeigt sich dein Babybauch und um die 20. Schwangerschaftswoche herum passiert etwas ganz Besonderes: Du kannst die ersten Kindsbewegungen spüren! Es ist eine gute Phase für an die Schwangerschaft angepasste Sportarten. Auch ein gemeinsamer Urlaub mit deinem Partner oder deiner Partnerin bietet sich hier an.

Viel Baby-Glow, wenige Beschwerden

Oft erzählen die werdenden Eltern zu Beginn des zweiten Trimesters im Familien- und Freundeskreis von der Schwangerschaft. Der Bauch wächst stetig und die Schwangerschaftshormone sorgen bei der Frau für einen rosigen Teint und volles, glänzendes Haar. Viele Schwangere fühlen sich in dieser Phase einfach wohl in ihrer Haut und strahlen dies auch aus. Durch das rasche Wachstum deines Kindes kann es immer wieder zu Dehnungsschmerzen im Leistenbereich kommen. Diese entstehen durch Spannung auf die Mutterbänder, welche die Gebärmutter halten. Das ist normalerweise unbedenklich! Im Zweifel solltest du aber immer Rücksprache mit deinem Frauenarzt oder deiner Hebamme halten, um eine vorzeitige Wehentätigkeit auszuschließen. Die gespannte Haut in dieser Phase regelmäßig zu pflegen ist wichtig. Eine sanfte Bauchmassage mit Öl tut deiner Haut gut und bietet eine schöne Möglichkeit, mit dem Kind liebevoll Kontakt aufzunehmen.

Bewegung im Bauch – die ersten Kindsbewegungen im 2. Trimenon

Ein Highlight im zweiten Trimester ist es sicherlich, wenn du um die 20. Schwangerschaftswoche herum zum ersten Mal die Kindsbewegungen spüren kannst. Gerade in der ersten Schwangerschaft sind die zarten Bewegungen des Kindes noch schwer einzuschätzen. Mehrgebärende Frauen können teilweise schon ab der 16. Schwangerschaftswoche das leichte Flattern und Pochen im Bauch als Bewegungen des Kindes einordnen. Bei einer Vorderwandplazenta spürt man die Bewegungen meist erst etwas später. Bis du oder dein Partner die Tritte des Kindes durch die Bauchdecke von außen ertasten können, vergehen in der Regel noch ein paar Wochen.

Dein Baby im 2. Trimester der Schwangerschaft

Während im ersten Trimester primär alle Organe angelegt werden und das ungeborene Kind noch winzig klein ist, wird es im zweiten Trimester ordentlich wachsen. Von gerade mal 15 g und einer Größe von etwa 6 cm in der 13. Schwangerschaftswoche wird es am Ende des zweiten Trimesters gut 1000 g wiegen und eine Körperlänge von etwa 36 cm haben. Das kindliche Rückenmark ist so weit ausgebildet, dass Bewegungen bewusst gesteuert werden können. Mit etwas Glück siehst du im Ultraschall, wie das Kind am eigenen Daumen nuckelt oder mit der Nabelschnur spielt. Neben den Handbewegungen und Tritten verändert dein Kind auch die eigene Mimik: Es kann lächeln, bewegt die Lippen und übt Schluck- und Saugbewegungen. Um den Darm vorzubereiten, schluckt es regelmäßig Fruchtwasser, kann bereits schmecken und riechen. Auch die Atemmuskulatur wird bereits trainiert und recht regelmäßig hat dein ungeborenes Kind Schluckauf, was du auch zunehmend deutlicher spüren kannst. Etwa um die 20. Schwangerschaftswoche kann dein Kind hören und dabei sogar unterschiedliche Stimmen zuordnen. Der Sehsinn entwickelt sich als letztes und ganz zum Ende des zweiten Trimesters öffnet das Ungeborene die Augen im Mutterleib vollständig.  

Junge oder Mädchen?

Das Organscreening als großer Ultraschalltermin ist im 2. Trimester ein besonders spannendendes Ereignis. Es findet in der Regel zwischen der 20. und 24. Schwangerschaftswoche statt. Hier wird ausführlich nach allen Organen und der Entwicklung deines Kindes geschaut. Wenn alles in Ordnung ist, sind die werdenden Eltern in der Regel erstmal erleichtert und die Vorfreude wächst. Zudem kann man bei diesem Termin in der Regel deutlich das Geschlecht des Kindes erkennen!

Über die Autorin, Hebamme Evi Bodman

Schwangerschaft, Geburt und die erste Zeit mit Baby sind ein ganz besonderer Lebensabschnitt. „Fundiertes Wissen rund um Abläufe im eigenen Körper sowie die Entwicklung des Kindes ist essenziell für Frauen“, sagt Evi Bodman. Als Hebamme ist sie Expertin für diese spannenden Phasen und begleitet Familien mit Herz und Wissen. Sie vertritt die Meinung: „Verständnis für die Veränderungen im eigenen Körper ist wichtig, um die eigenen Bedürfnisse liebevoll anzunehmen.“ Ihre Ausbildung als Yogalehrerin hilft ihr bei diesem Ansatz. Ihr Wissen teilt Evi in zahlreichen Kursen und Workshops sowie in ihrem Podcast „JoyfulMama“.

Tipps für neun entspannte Monate:

Dein Schwangerschaftsratgeber