Versandkostenfrei ab 34,95 €
2 Gratis-Proben³
1–3 Werktage Lieferzeit

Baby-Erstausstattung

Das brauchst du wirklich für dein Kind

Die ersten winzigen Babysachen zu kaufen, bringt Freude, aber gleichzeitig können die ganzen Entscheidungen in Hinblick auf die Erstausstattung für dein Baby auch eine ziemliche Herausforderung darstellen. Was benötigt man wirklich und was eher nicht? Damit du alles in Ruhe vorbereiten und besorgen kannst, hat Hebamme Evi für dich eine Übersicht erstellt. Zudem findest du hier zusätzliche Tipps und eine praktische Checkliste für deine Baby-Erstausstattung.

Kurz und knapp: Erstausstattung für dein Baby

  • Etwa drei Wochen vor dem errechneten Geburtstermin solltest du die wichtigsten Dinge vorbereitet haben.
  • Manche Möbelstücke oder ein Kinderwagen können mehrere Wochen Lieferzeit haben.  
  • Babykleidung kann man günstig und oft sehr gut erhalten gebraucht kaufen.
  • Führe am besten eine Liste über eure Anschaffung, damit du den Überblick behältst.
  • Kleinigkeiten kann man auch entspannt nachkaufen oder nach der Geburt noch besorgen.
  • Die Kleidung für dein Baby variiert je nach Jahreszeit und natürlich abhängig davon, wie oft du waschen möchtest.

Ab wann sollte man die Baby-Erstausstattung kaufen?

Grundsätzlich kann dein Baby ab etwa drei Wochen vor dem errechneten Termin auf die Welt kommen. Die Grundausstattung an Kleidung und notwendigen Utensilien fürs Wickeln solltest du bis zu diesem Zeitpunkt zu Hause haben. Babykleidung sollte vor dem Tragen auf jeden Fall gewaschen sein. Viele Kleinigkeiten lassen sich auch noch kurzfristig besorgen oder nachkaufen. Bei größeren Anschaffungen wie Möbeln für das Kinderzimmer oder einem neuen Kinderwagen bestehen teilweise Lieferzeiten von mehreren Wochen - das solltest du mit einplanen.  

Im letzten Trimester verspüren vielen Frauen den sogenannten „Nestbautrieb“. Es zeigt sich ein Bedürfnis, Ordnung zu schaffen und langsam, aber sicher in möglichst vielen Bereichen „vorbereitet zu sein“. Im Mutterschutz haben die meisten Frauen zwar mehr Zeit, doch gleichzeitig wird die Schwangerschaft mit jeder Woche körperlich anstrengender, weshalb Ruhepausen wichtig sind. Plane dir für Besorgungen entsprechend mehr Zeit ein, damit es nicht stressig wird.   

Das brauchst du für deine Baby-Erstausstattung

Um einen guten Überblick über eure Anschaffungen zu bekommen, könnt ihr eure Baby-Erstausstattung in unterschiedliche Bereiche aufteilen. Mach dir zudem über die Schwangerschaft hinweg Notizen, was bereits vorhanden ist:  

Kleidung für das Kind

In den ersten Wochen wächst dein Baby wirklich schnell und während selbst Kleidungsstücke in Größe 50 anfangs oft noch zu groß sind, wirst du diese nur kurze Zeit später aussortieren. Für die Erstausstattung solltest du daher die Bodys, Strampler und Co. jeweils in mehrfacher Ausführung in den Größen 50, 56 und 62 haben. So brauchst du dir über einige Wochen keine Sorgen um passende Kleidung machen. Natürlich kannst du in der Anzahl variieren, dann muss entsprechend häufiger oder seltener gewaschen werden. Wähle Strampler und Oberteile nach Möglichkeit so, dass du sie bei deinem Baby nicht über den Kopf ziehen musst.

Evis Hebammen-Tipp: Gebraucht ist sinnvoll
Wenn du Geld sparen möchtest, findest du viele Sachen der Erstausstattung für dein
Baby gebraucht auf Flohmärkten, Basaren oder in Second-Hand-Läden. Auch online kannst du auf einigen Plattformen fündig werden.
  

Möbel und Schlafplatz für dein Baby

Eine Wickelkommode mit Wärmelampe und einer Wickelunterlage sowie ein geruchsdichter Windeleimer sind praktisch, um alles für den täglichen Bedarf an einem Ort zu haben. Schaffe hier eine Ablagemöglichkeit für eine Wasserschale und alles, was du zum Wickeln benötigst. Später können ein Mobile am Wickelplatz oder auch eine Spieluhr für dein Kind interessant sein. 

Sowohl für tagsüber als auch für die Nacht benötigt dein Baby einen Schlafplatz. Hier bieten sich sowohl ein Stubenwagen als auch ein Beistellbett an. Entsprechend benötigst du eine passende Matratze mit Bezug. Eine Hängewiege kann eine hilfreiche Ergänzung sein, denn die sanfte Bewegung wirkt auf viele Kinder beruhigend. Zudem ist ein sanftes Nachtlicht wirklich praktisch.

Entsprechend der Jahreszeit benötigt dein Baby einen Schlafsack und auch eine Babydecke solltet ihr haben. Gerade unruhige Kinder genießen in den ersten Lebenswochen das eng eingewickelt sein in einer Puckdecke. Ein Babyphone ist optional, aber durchaus praktisch.

Möbel & Essentials

  • Wickelkommode mit Wickelunterlage
  • Windeleimer
  • Wärmelampe
  • Schlafplatz wie Stubenwagen oder Beistellbett
  • Matratze und passender Bezug

Zubehör

  • Hängewiege
  • Nachtlicht
  • Schlafsack
  • Puckdecke
  • Babyphone

Tägliche Hygiene und Pflegeprodukte

Ein passendes Pflegeöl und eine Wundschutzcreme solltet ihr unbedingt zu Hause haben. Zum Wickeln benötigst du Windeln und Waschlappen oder Feuchttücher. Zudem eine Babybadewanne und Badehandtücher sowie ein Badethermometer. Eine Nagelschere und sehr feine Nagelfeile sowie eine feine Haarbürste für deinen kleinen Schatz gehört ebenfalls in die Erstausstattung. Ergänzend kannst du einen Nasensekretsauger und ein Fieberthermometer besorgen. 

Hygiene- & Pflegeprodukte

  • Pflegeöl
  • Wundschutzcreme
  • je nach Jahreszeit: Sonnencreme oder Wind- und Wettercreme
  • Waschlappen und/ oder Feuchttücher
  • Babybadewanne
  • Badehandtücher mit Kapuze
  • Badethermometer
  • Nagelschere und feine Nagelfeile
  • Nasensekretsauger
  • Fieberthermometer

Dinge für unterwegs

Euren Kinderwagen und die Babyschale fürs Auto gehören in diesen Bereich, ebenso wie deine Wickeltasche, ein Tragetuch oder eine Tragehilfe. Während ihr im Sommer über einen Sonnenschutz am Kinderwagen nachdenken solltet, ist in der kalten Jahreszeit ein Regenschutz und ein wärmender Fußsack für den Kinderwagen eine Anschaffung wert. Wenn ihr viel unterwegs seid, kann ein Babyreisebett durchaus praktisch sein.

Unterwegs mit Baby

  • Kinderwagen (dazu nach Jahreszeit Sonnen- oder Regenschutz, im Winter ein wärmender Fußsack)
  • Babyschale für das Auto
  • Wickeltasche
  • Tragetuch oder Tragehilfe
  • Babyreisebett

Stillen & Babys Ernährung

Wenn du dein Kind stillen möchtest, ist ein Stillkissen wirklich hilfreich und bereits in der Schwangerschaft bequem. Für dich selbst kannst du einen milchbildenden Stilltee und Stilleinlagen zum Wegwerfen oder aus Stoff besorgen. Zudem benötigst du bequeme Still-BHs und stillfreundliche Oberteile. Für deine Brustwarzen sind eine pflegende Creme oder Silberhütchen sehr hilfreich. Eine großzügige Anzahl an Spucktüchern ist in jedem Fall eine gute Idee. Eine Milchpumpe und Flaschen sind optional, wenn du Stillen willst.

Soll dein Kind Flaschenmilch bekommen, benötigt ihr eine großzügige Anzahl an Flaschen und passenden Saugern. Zudem könnt ihr PreNahrung bereits zu Hause haben. Lass dich dazu am besten von deiner Hebamme beraten. Zum Reinigen brauchst du eine Flaschenbürste und zum Auskochen kannst du einen normalen Kochtopf verwenden oder einen Vaporisator oder Dampfsterilisator anschaffen. Für den Alltag sind eine gute Thermoskanne sowie eine Portionsdose für die Pulvernahrung und ein Cool Twister sehr praktisch. 

Für das Stillen

  • Stillkissen
  • Still-BH und stillfreundliche Oberteile
  • milchbildender Stilltee
  • Stilleinlagen
  • Brustwarzenpflegecreme oder Silberhütchen
  • Spucktücher
  • Milchpumpe
  • Flaschen mit passendem Sauger

Ernährung mit der Flasche

  • PreNahrung
  • großzügige Anzahl an Flaschen und passenden Saugern
  • Flaschenbürste
  • Vaporisator / Dampfsterilisator
  • Thermoskanne
  • Portionsdose für Pulvernahrung

Unterschiede Sommerbaby oder Winterbaby

Je nachdem, ob dein Kind im Sommer oder Winter geboren wird, sieht die Erstausstattung an Kleidung natürlich etwas unterschiedlich aus. Im Sommer kannst du auf leichte Materialien wie Baumwolle zurückgreifen und natürlich auch einige kurzärmlige Oberteile und Bodys besorgen. Denk auch an Sonnencreme und einen schützenden Sonnenhut. Im Winter benötigst du dagegen wärmende Kleidung und für draußen beispielsweise eine dicke Mütze, Fäustlinge und einen Winteranzug sowie einen wärmenden Sack für den Kinderwagen. Bei wirklich kalten Temperaturen macht eine Wind- und Wettercreme Sinn. 

Kleidung für den Sommer

  • 5 bis 6 Wickelbodys
  • 5 bis 6 Strampler 
  • 2 bis 3 Pumphosen
  • 1 bis 2 Strumpfhosen 
  • 5 bis 6 dünne Oberteile
  • 2 bis 3 Schlafanzüge
  • einige Paar Söckchen 
  • eine dünne Erstlingsmütze und einen Sonnenhut 
  • eine dünne Jacke

Kleidung für den Winter

  • jeweils 5 bis 6 Wickelbodys (wärmender Stoff und langärmlig)
  • 5 bis 6 Strampler 
  • 2 bis 3 Pumphosen 
  • 2 bis 3 Strumpfhosen
  • 5 bis 6 wärmende Oberteile
  • 2 bis 3 Schlafanzüge
  • mehrere Paar dicke Söckchen
  • ein Schneeanzug und / oder ein Walkoverall aus Schurwolle
  • eine dünne Erstlingsmütze sowie eine Wintermütze für draußen
  • Fäustlinge 
  • Halstuch oder Loop

Must-haves für die erste Zeit mit Baby

Checkliste zur Baby-Erstausstattung

Image alt text

Bitte beachte: Die Inhalte dieses Artikels sollen dir allgemeine Informationen und Hintergrundwissen vermitteln und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Anregungen und Tipps ersetzen keine fachliche Beratung durch eine*n Ärzt*in oder Apotheker*in.

Image alt tag

Hebamme Evi Bodman

Über die Autorin

Schwangerschaft, Geburt und die erste Zeit mit Baby sind ganz besondere Lebensabschnitte. „Fundiertes Wissen rund um Abläufe im eigenen Körper sowie die Entwicklung des Kindes ist essenziell für Frauen“, sagt Evi Bodman. Als Hebamme ist sie Expertin für diese spannenden Phasen und begleitet Familien mit Herz und Wissen. Sie vertritt die Meinung: „Verständnis für die Veränderungen im eigenen Körper ist wichtig, um die eigenen Bedürfnisse liebevoll anzunehmen.“ Ihre Ausbildung als Yogalehrerin hilft ihr bei diesem Ansatz. Ihr Wissen teilt Evi in zahlreichen Kursen und Workshops sowie in ihrem Podcast „JoyfulMama“.

Image alt tag

Weitere Schwangerschafts- & Baby-Themen

Schwangerschaft

Vorbereitung auf die Geburt

Bereit, dein Baby zu treffen? Alles, was du vor der Geburt erledigen solltest findest du hier auf einen Blick.

MEHR ERFAHREN

Schwangerschaft

3. Trimester

Das 3. Trimester ist das letzte Schwangerschaftsdrittel und kann ganz schön anstrengend sein. Nicht mehr lange, bis du dein Baby in den Armen halten kannst!

MEHR ERFAHREN

Schwangerschaft

Ab wann sollte ich eine Hebamme suchen?

Wann sollte ich wirklich mit der Hebammensuche anfangen? Und wie finde ich die Richtige? Hebamme Evi beantwortet dir genau diese Fragen, damit die Hebammensuche für dich möglichst entspannt abläuft.

MEHR ERFAHREN