Versandkostenfrei ab 29,95 €
2 Gratis-Proben³
2–5 Werktage Lieferzeit

Schlaf

Damit sich unser Körper erholen kann, müssen wir schlafen. Während des Schlafs finden lebensnotwendige Prozesse statt: So werden vom Gehirn die Eindrücke des Tages verarbeitet, Hormone zur Zellerneuerung produziert, die Abwehrkräfte gestärkt, Stoffwechselprodukte abtransportiert und vieles mehr. Auch das Hautbild wird durch den Schlaf beeinflusst. Wir verraten, was du über den Schlaf wissen solltest.

Erholsamer Schlaf

Für unser Allgemeinbefinden ist ein erholsamer Schlaf von enormer Bedeutung. Er dient unserer körperlichen, seelischen und geistigen Erholung und stockt unseren Energiehaushalt jede Nacht aufs Neue auf. Auch das Gehirn ist hochaktiv: In unseren Träumen verarbeiten wir die Geschehnisse des Tages. Wir verraten, was du für einen erholsamen Schlaf alles tun kannst.

Mehr erfahren

Produkte zum Thema Schlaf

Schlafstörungen

Eine Schlafstörung, man nennt sie auch Insomnie, liegt dann vor, wenn wir entweder schlecht einschlafen oder auch schlecht durchschlafen können. Häufig wird dieses Bild von vermehrter Müdigkeit bei Tag begleitet. Bist auch du davon betroffen? Entdecke hier, was du über Schlafstörungen wissen solltest und was dagegen helfen kann.

Mehr erfahren

Tipps zum Einschlafen

Probleme beim Einschlafen sind weit verbreitet. Zum Glück gibt es verschiedene Möglichkeiten, um nachts zur Ruhe zu kommen! Viele davon sind ganz einfach umzusetzen. Wir geben Tipps, wie du schneller ins Reich der Träume findest.

Ambiente zum Wohlfühlen

Wie gut wir ein- und durchschlafen können, hängt auch von unserer Schlafumgebung ab. Das Schlafzimmer sollte nach Möglichkeit vollständig dunkel sein – auch Stille ist eine Voraussetzung zum schnellen Einschlafen. Zur Not können Ohrstöpsel wertvolle Dienste leisten.

1 / 4
Stressquellen reduzieren

Überlastung im Beruf, Probleme in der Familie, Hektik und Stress den ganzen Tag: Kein Wunder, dass wir manchmal nicht schlafen können. Von Einschlafstörungen durch Stress sind die allermeisten Menschen zeitweilig betroffen. Versuche, dich schon vor dem Schlafengehen in eine ruhigere Stimmung zu versetzen und Aufregung zu vermeiden. Auch eine Meditation kann zentrierend und beruhigend wirken.

2 / 4
Entspannungsübungen

Das Gedankenkarussell dreht und dreht sich: Überforderung, Ängste und Sorgen können dafür sorgen, dass wir nicht in den Schlaf finden. Gezielte Entspannungstechniken zum Beispiel können helfen: Probiere doch mal, durch Autogenes Training oder progressive Muskelrelaxation zur Ruhe zu finden. Bei beiden Methoden machst du dich auf eine gedankliche Reise durch deinen ganzen Körper und entspannst nach und nach jeden einzelnen Bereich.

3 / 4
Tee

Für einen erholsamen Schlaf spielt unsere Ernährung eine wichtige Rolle. Manche Lebensmittel wie Zitrusfrüchte oder koffeinhaltige Getränke halten uns wach, andere wirken beruhigend. Auch einige Teesorten können das Einschlafen unterstützen. Schlaffördernd sind zum Beispiel Baldrian-, Kamillen- oder Lavendeltee. Trinke ihn kurz vor dem Zubettgehen und nimm seine Wärme in deinem Körper bewusst wahr.

4 / 4

Schlaf

(61)
Marke
Produktart
Eigenschaft
Produktmerkmal
Für Wen
Anwendungsbereich
Highlights
Preis
Sortieren nach: