Versandkostenfrei ab 24,95 €
2 Gratis-Proben
Gratis-Geschenkverpackung
3-5 Werktage Lieferzeit
Beauty CardFilialenAKTIONEN

Langanhaltendes Sommer-Make-up

Fresh and glowing

Die Sonne im Gesicht und ein Eis in der Hand: Wir lieben den Sommer! Natürlich wollen wir auch bei hohen Temperaturen frisch aussehen. Mit dem richtigen Sommer-Make-up ist das kein Problem – es unterstreicht deinen natürlichen Summer Glow und lässt deine Haut strahlen. Hier findest du Tipps, mit denen dein sommerliches Make-up der Hitze standhält. Zusätzlich erfährst du, wie du dir Schritt für Schritt ein schönes Sommer-Make-up zauberst.

Make-up bei Hitze: Schmink-Tipps für heiße Sommertage

Mit ein paar Tricks und den richtigen Produkten hält dein Make-up auch bei hohen Temperaturen stundenlang. Eines schonmal vorweg: Mehr ist im Sommer nicht unbedingt mehr. Besonders eine dicke Schicht Foundation, aber auch viel cremiges Blush oder flüssiger Eyeshadow kann beim Schwitzen schnell verschmieren, sich in Hautfalten absetzen und die Poren verstopfen. Das wiederum begünstigt Hautunreinheiten.

Wenn du an heißen Tagen immer wieder „nachlegst” beziehungsweise weitere Schichten Make-up aufträgst, weil dein Make-up verläuft, kann dein Look schnell maskenhaft und unnatürlich wirken. Unser Tipp lautet deshalb: Verwende deine Lieblingskosmetik gerade an extrem heißen Tagen lieber etwas sparsamer als sonst. Was du sonst noch beim Schminken im Sommer beachten solltest, liest du hier.

Make-up im Sommer: Darauf kommt es an

  • DO – mit feuchtigkeitsspendender Creme grundieren: Gerade im Sommer ist feuchtigkeitsspendende Creme mit Lichtschutzfaktor die richtige Basis für dein Make-up. Denn Sonne trocknet deine Haut aus. Gesichtscreme gleicht den Feuchtigkeitsverlust aus und sorgt für einen langanhaltend-frischen Look. Achte darauf, dass die Creme nicht zu reichhaltig ist – sonst zieht sie nur langsam ein und beschwert deine Haut. Eine Pflege mit wasserbasierter Formel zieht dagegen schnell ein und hinterlässt keine fettigen Rückstände. So kann deine Haut durchatmen und ist bereit für die Foundation.
  • DON’T – reichhaltige Foundation als Basis auftragen: Verzichte auf ölhaltige und dickflüssige Texturen – das gilt besonders für deine Sommer-Foundation. Denn gerade, wenn du schwitzt, können fetthaltige Formeln deine Poren verstopfen und Unreinheiten begünstigen. In der warmen Jahreszeit ist daher eine getönte Tagespflege die Lösung für einen ebenmäßigen Teint. BB- oder CC-Cremes ziehen schnell ein, mattieren dein Hautbild dank ihrer leichten Tönung und wirken gleichzeitig pflegend. Greife auch hier zu einem Produkt mit integriertem Sonnenschutz, um dich zusätzlich zur Sonnencreme vor UV-Strahlung zu schützen. Mit Concealer gleichst du gezielt kleinere Unreinheiten oder Rötungen aus, wenn du dir noch mehr Deckkraft wünschst.
  • DO – schimmernde Produkte und Gloss verwenden: Schimmerndes Make-up mit Goldpartikeln reflektiert die Sonne und zaubert dir einen strahlenden Teint – wie von der Sonne geküsst. Auch funkelnde Lidschatten, leuchtende Highlighter und goldige Bronzer kreieren sommerliche Akzente auf Stirn und Wangen. Setze also besonders im Sommer eher auf schimmernde statt auf matte Produkte. Extra-Tipp: Verteile einen Hauch goldigen Puder auch auf deinen Armen und dem Dekolleté – für eine Extra-Portion Sommer. Wenn es um die Lippen geht, empfehlen wir dir einen leichten Gloss. Der Grund: Glossy Formeln versorgen deine Lippen dank der enthaltenen Wachse auch bei großer Hitze mit Feuchtigkeit.
  • DON’T – eine dicke Schicht Make-up auftragen: Gel, Mousse, Puder – Make-up gibt es in allen erdenklichen Texturen. Sowohl pudrige als auch cremige Formulierungen haben im Sommer ihre Vor- und Nachteile. Wofür du dich an heißen Tagen entscheidest, hängt von deinen persönlichen Vorlieben ab. Puder wirkt mattierend und saugt einen leichten Ölfilm auf. Cremige Produkte kühlen und sorgen für Frische.
  • DO – wasserfestes Make-up verwenden: Ob morgens im Büro oder auf der abendlichen Gartenparty – mit wasserfester Kosmetik hält dein Sommer-Make-up den ganzen Tag. Für ein optimales Ergebnis solltest du den Look nach einiger Zeit aber auffrischen.
  • DO – Sonnenschutz unter dem Make-up auftragen: UV-Strahlung ist gerade im Sommer sehr intensiv. Sie trocknet deine Haut aus und kann zu vorzeitiger Hautalterung, Pigmentflecken und Sonnenbrand führen. Make-up alleine schützt dich nicht vor Sonne, selbst wenn Produkte einen integrierten Lichtschutzfaktor haben. Verwende daher unbedingt zusätzlich Sonnencreme, bevor du dich schminkst.
  • DO – Make-up zwischendurch auffrischen: Gib Cakey-Make-up keine Chance. Der Geheimtipp für deinen Refresh heißt Blotting Paper. Die hauchdünnen Papiere nehmen in nur wenigen Sekunden Talg, Öl und Schweiß von deiner Haut auf. Das Ergebnis: ein mattierter Teint, ganz ohne Abpudern. Auch Wasserspray frischt dein Make-up auf. Ein feiner Tropfennebel legt sich sanft auf dein Gesicht, wirkt kühlend und hält dein Make-up an Ort und Stelle – für einen frischen und natürlichen Look.

Leichtes Sommer-Make-up: Deine Must-have-Produkte

Der Schlüssel für ein langanhaltendes Sommer-Make-up? Die richtigen Produkte! Das sind zum Beispiel schimmernde Blushes und Highlighter, die deinen natürlichen Glow unterstreichen. Wir verraten dir, welche weiteren Beauty-Helfer bei hohen Temperaturen und Sonnenschein in deinem Beauty Case nicht fehlen dürfen.

Sommerliches Make-up: Deine Einkaufsliste

  • Feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme
  • Sonnencreme
  • Getönte Tagescreme mit Lichtschutzfaktor
  • Ölfreie Foundation
  • Concealer
  • Lidschatten
  • Wasserfester Mascara
  • Bronzer
  • Rouge-Stick
  • Lipgloss
  • Blotting Paper
  • Fixierspray

Leichtes Sommer-Make-up: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Alles eingekauft? Dann kann’s losgehen! Wir zeigen dir, wie du Schritt für Schritt dein Sommer-Make-up 2021 aufträgst.

Schritt 1: Haut reinigen, pflegen und Sonnenschutz auftragen

Reinige deine Haut mit einem sanften Peeling, Waschgel oder Gesichtswasser, bevor du mit dem Schminken beginnst. So entfernst du Verunreinigungen und Talg – die optimale Basis für dein Sommer-Make-up. Verwende zum Reinigen keine ölhaltigen oder stark rückfettenden Produkte. Der Grund: Reichhaltige Formulierungen brauchen lange, bis sie eingezogen sind und können die Poren verstopfen.

Weil Sonneneinstrahlung deiner Haut Feuchtigkeit entzieht, pflegst du sie nach der Reinigung mit einer feuchtigkeitsspendenden Creme. Anschließend trägst du einen Sonnenschutz auf. Verwende mindestens einen Teelöffel Produkt, um dich optimal vor UV-Strahlung zu schützen. Warte circa fünfzehn Minuten, bevor du zum nächsten Schritt übergehst. Der Grund: Auf feuchter Haut halten die Produkte nicht und können verschmieren. Stelle also sicher, dass die Cremes vollständig eingezogen sind.

Schritt 2: Teint grundieren

Trage nun eine Foundation auf. Besonders im Sommer empfehlen wir dir Mousse-Foundations oder getönte Tages- beziehungsweise BB- oder CC-Cremes, die deine Haut nicht beschweren. Die leichten Formulierungen gleichen deinen Teint aus, ohne ihn auszutrocknen. Wenn du eine BB- oder CC-Creme verwendest, kannst du sogar auf die Feuchtigkeitscreme im vorherigen Schritt verzichten.

Der Grund: BB- beziehungsweise CC-Cremes versorgen deine Haut mit Feuchtigkeit und sorgen dank ihrer Tönung für einen ebenmäßigen Teint. Setze im Sommer auf Produkte mit Lichtschutzfaktor – für einen zusätzlichen Schutz vor UV-Strahlung.

Klopfe Foundation oder Creme sanft in deine Haut ein. Gehe dabei schrittweise vor: Nimm erst nur ganz wenig Produkt und baue die Deckkraft nach und nach auf. So schaffst du eine Grundierung, die natürlich aussieht und lange hält. Kaschiere bei Bedarf abschließend Unreinheiten, Augenringe oder Rötungen mit einem Concealer.

Schritt 3: Schimmernde Akzente setzen

Nachdem die Grundierung steht, kreierst du mit Bronzer, Blush und Highlighter Tiefe und setzt sommerliche Highlights. Besonders ein Creme-Bronzer mit goldenen Schimmer-Partikeln verleiht dir im Handumdrehen einen zarten Summer Glow. Nimm das Produkt mit einem flächigen Rouge- oder Puderpinsel auf. Weil Creme-Bronzer höher pigmentiert ist als ein pudriges Produkt, solltest du ihn sparsam verwenden – für ein natürliches Endergebnis.

Gleite mit dem Pinsel in einer E-Form von deiner Stirn über die Wange bis zu deinem Kiefer. Verteile den Bronzer gleichmäßig, besonders an den Stellen, die die Sonne als Erstes erreicht. Trage ihn für ein abschließendes Finish auch auf deinem Nasenrücken und dem Kinn auf.

Ein Rouge-Stick zaubert dir rosig-frische Wangen. Bewege den Stick von deiner Schläfe in Richtung des Mundwinkels. Sauge deine Wangen dabei leicht ein – so treten deine Wangenknochen hervor und du siehst, wo du das Rouge am besten auftragen solltest. Verblende das Produkt anschließend sanft mit einem Pinsel.

Für schimmernde Akzente sorgt Highlighter. Trage ihn am besten mit einem Stick entlang deines Nasenrückens und auf deinen Wangenknochen auf. Verblende ihn anschließend sanft zu deinen Schläfen hin. Ein kleiner Punkt auf deinem Amorbogen lässt deine Lippen voluminös wirken.

Sunkissed Skin

Ganz ohne UV-Strahlung

Schritt 4: Augenbrauen in Form bringen

Kleines Bürstchen, große Wirkung – bring deine Augenbrauen mit ein wenig Gel in Schwung. Gerade im Sommer lieben wir das natürliche Brauen-Styling mit Gel. Der Grund: Es ist unkompliziert, bringt deine Augenbrauen optimal zur Geltung und fixiert sie. So bleiben sie optimal in Form – selbst bei hohen Temperaturen. Bürste sie einfach mit einer Augenbrauenbürste nach oben und fixiere sie mit Gel. Fülle bei Bedarf kleinere Lücken mit einem Augenbrauenstift oder -puder auf.

Schritt 5: Sommer-Augen-Make-up zaubern

Gib zuerst einen Primer auf dein Lid. Er sorgt dafür, dass der Lidschatten auch bei Hitze lange hält. Unsere Sommer-Lidschatten-Empfehlung: Verwende helle Nuancen mit schimmernden Goldpartikeln. Sie unterstreichen deinen natürlichen Sommer-Look und wirken besonders frisch. Auch bunte Farben sind erlaubt – es ist schließlich Sommer und das darf man auch an deinem Make-up sehen.

Trage den Lidschatten vom inneren Augenwinkel ausgehend auf und verblende ihn sanft nach innen. Betone deine Lidfalte, das bewegliche Lid und deinen Wimpernkranz mit einer ähnlichen Farbe in einer etwas dunkleren Nuance. So kreierst du einen schönen Farbverlauf, der für mehr Tiefe sorgt. Anschließend zaubert dir ein wasserfester Mascara lange, geschwungene Wimpern.

Schritt 6: Zarten Gloss auftragen

Ein leichter Lipgloss sorgt für ein glänzendes Finish und versorgt deine Lippen mit Feuchtigkeit, ohne sie auszutrocknen. Setze bei der Farbwahl auf helle Rosé-Töne oder zarte, sommerliche Apricot-Nuancen. Trage den Gloss nach einigen Stunden einfach erneut auf – für andauernden Glanz und ein frisches Gefühl auf deinen Lippen.

Schritt 7: Make-up fixieren und auffrischen

Damit dein Make-up den ganzen Tag lang hält, fixierst du es abschließend mit einem Wasserspray. Sprühe es mit etwas Abstand sanft auf dein Gesicht. Der feiner Nebel legt sich auf die Haut und sorgt dafür, dass die aufgetragenen Produkte an Ort und Stelle bleiben. Wiederhole diesen Vorgang nach einigen Stunden.

Alternativ greifst du zum Auffrischen deines Make-ups zu Blotting Paper. Lege es einfach auf dein Gesicht, warte kurz und zieh es dann vorsichtig ab. Das Papier nimmt Schweiß und ölige Rückstände auf. So wirkt dein Make-up auch nach Stunden wie gerade erst aufgetragen.

Make-up und die Sonne: Darauf kommt es an

Auch wenn du dich nicht in die pralle Sonne legst, raten wir dir: Trage im Sommer unbedingt Sonnencreme unter deinem Make-up auf. Denn Make-up allein schützt dich nicht vor UV-Strahlung, die deine Haut altern lässt und zu Sonnenbrand führen kann. Für ausreichenden Schutz sorgen Sonnencremes speziell für das Gesicht. Der Lichtschutzfaktor sollte bei mindestens 30 liegen.

Wenn du Make-up liebst und ein ausgiebiges Sonnenbad nehmen möchtest, raten wir dir: Schminke dich vor dem Sonnen ab. Der Grund: Intensive UV-Strahlung reagiert mit deinem Make-up und kann zu allergischen Reaktionen und Rötungen führen. Wenn du stark schwitzt, kann das Make-up außerdem deine Poren verstopfen. Das wiederum führt zu Unreinheiten. Genieße dein Sonnenbad also lieber ungeschminkt und führe deinen Sommer-Look zur Beach Party danach aus.

Wirksamer Schutz vor UV-Strahlung

Besonders im Sommer ein Muss