Versandkostenfrei ab 24,95 €
2 Gratis-Proben
Gratis-Geschenkverpackung
1-3 Werktage Lieferzeit
Beauty CardFilialenAKTIONEN
Eau de Parfum
50 ml
96,00 €
192,00 € / 100 ml
, inkl. MwSt.
100 ml
132,00 €
89,00 €
89,00 € / 100 ml
, inkl. MwSt.
Preisvorteil
Versandkostenfrei
ausverkauft
Art-Nr.878772
Duftrichtungorientalisch, blumig
KopfnoteBasilikum
HerznoteOsmanthusblüte, Jasmin
BasisnoteVanille
Produktauszeichnungparabenfrei, acetonfrei, laktosefrei, komedogen-frei, mikroplastik-frei, für sensible Haut geeignet, ohne Nussspuren, ohne ölige Inhaltsstoffe, palmöl-frei, paraffinfrei, silikonfrei, vegan, amoniakfrei, sulfatfrei, glutenfrei, phthalaten-frei, pigment- und farbstoff-frei
Must de Cartier Gold Eau de Parfum ist eine zeitgemäße und strahlende Version des Original Must de Cartier Eau de Toilette, das seit seiner Einführung 1981 die Parfumwelt im Sturm eroberte. Der orientalisch-frische Duft Must de Cartier Gold kombiniert üppige Vanille mit grünem Galbanum und nun zusätzlich mit der frischen Note des Osmanthus. Ein Duft von modernem Chic und unnachahmlicher Verführungskraft, der sinnliche Wärme perfekt mit einer angenehmen Frische vereint.
50 ml


Vielen Dank an unsere Douglas-Produkttester*innen, die nach Erhalt eines Produktes in Originalgröße eine aussagekräftige Bewertung schreiben. Beauty-Card-Kund*innen können Beauty Points für ihre unabhängige Bewertung erhalten.

Must de Cartier Gold: facettenreicher Duft mit blumig-orientalischer Duftnote

Die Geschichte der Marke Cartier lässt sich bis in das Jahr 1847 zurückverfolgen. Lous-Francois Cartier übernahm während dieser Zeit das Schmuckatelier seines Lehrmeisters. Die von ihm entwickelten innovativen und luxuriösen Schmuckideen erfreuten sich bei der High Society in Frankreich schnell einer außerordentlich großen Beliebtheit. Auch die Uhren aus dem Hause Cartier gelten längst als Synonym für Stilsicherheit und gehobene Ansprüche. Mehr als ein Jahrhundert später brachte das Unternehmen, mittlerweile zum Weltkonzern aufgestiegen, zusätzlich Düfte heraus. Wie bei den ersten Produkten im Marken-Portfolio glänzte Cartier hier wiederum mit Luxus und Extravaganz auf. 1981 entwickelten die Verantwortlichen in Zusammenarbeit mit Experten aus der Parfum-Szene als erste Komposition das Must de Cartier Gold. Bis heute hat dieses beeindruckende Duftwerk nichts von seiner Faszination verloren. Das Eau de Parfum stattet die Trägerin mit einer fröhlich und anmutigen Frische aus, die sofort Interesse beim Gegenüber weckt. Nichtsdestotrotz präsentiert sich das Must de Cartier Gold in der Folge durchaus auch geheimnisvoll. Orientalische, exotische Duftnoten wie aus 1001 einer Nacht zeigen sich für den nötigen Tiefgang verantwortlich, den ein solcher Klassiker für seinen Status einfach braucht. Im Gebrauch punktet das Parfum darüber hinaus mit seiner Flexibilität. Egal ob im Alltag oder im Rahmen von besonderen Veranstaltungen, der Damenduft begleitet Sie jederzeit auf Ihren Wegen, ohne dabei allzu schrill oder aufdringlich zu sein. Bei der Werbekampagne setzte das Unternehmen in Frankreich auf eine kunstvolle Inszenierung und dezentes Understatement in den Gestaltungsmitteln – nicht zuletzt, weil die Aufmerksamkeit ganz auf den Duft gelenkt werden sollte. Als Nase hinter dem Must de Cartier Gold gilt Jean-Jacques Diener. Der Virtuose seines Fachs legte mit diesem Must-have für unnachahmliche Verführungskunst zum wiederholten Male eine beeindruckende Performance hin.

Einzigartige Duftkomposition verfehlt seine Wirkung zu keiner Zeit – das Eau de Parfum von Cartier

  • Kopfnote: Mandarine, Aprikose, Bergamotte, Zitrone
  • Herznote: Nelke, Narzisse, Ylang-Ylang, Moschus, Vetiver
  • Basisnote: Ambra, Sandelholz, Vanille

Bei der variantenreichen Duftnote zeigt sich direkt, dass sich Diener hier viele Gedanken gemacht hat: Er kombiniert zum Teil Ingredienzien, die widersprüchlich klingen mögen, dann aber im Zusammenspiel zu 100 % überzeugen. In der Kopfnote stehen zunächst die fruchtigen Komponenten im Vordergrund. Die Mandarine hat sich in vielen mediterran angehauchten Düften bereits zuhauf bewährt und bildet auch hier eine absolut solide Grundlage. Hinzu gesellen sich Aprikose und Zitrone. Beide Zutaten ergänzen sich ideal und sorgen im Mix für eine intensive Frische. Nicht zu vergessen: der warme und blumige Einfluss der Bergamotte, ebenfalls Mitglied in der Gruppe der Zitrusgewächse.
Dieser grüne und frische Anfang schafft perfekte Grundlagen für die verheißungsvolle Weiblichkeit und Verführungskunst im Anschluss. Bei der Herznote vernehmen Sie sofort einen Hauch vom Nelkenduft, der von exotischen Ländern träumen lässt und eine sinnliche Grundstimmung erzeugt. Ähnlich intensiv geht es mit der Narzisse weiter. Zweifellos zieht den Duft mit dem ätherischen Duft vom Ylang-Ylang spätestens jetzt in den ästhetisch-erotischen Bereich. Trotzdem biedert sich das Must de Cartier Gold zu keiner Zeit an, es macht lediglich Lust auf mehr. In einer orientalisch orientierten Herznote darf darüber hinaus Moschus ebenfalls nicht fehlen. Durch den würzigen, blumigen Charakter kommt es zu einem gelungenen Zusammenspiel zwischen angriffslustiger Sinnlichkeit und dezentem Understatement. Zum Finale zeigt dann die Basisnote mit Ambra und Sandelholz, was sie drauf hat. An dieser Stelle wirkt der Duft sogar leicht holzig, auf jeden Fall aber nicht minder intensiv aromatisch wie zuvor. Der weibliche und edle Duft der Vanille setzt dann noch einmal einen letzten Höhepunkt.

Die Trägerinnen von Cartier-Düften – stilbewusst und außergewöhnlich

Der Damenduft Must de Cartier Gold zeichnet sich durch eine besondere Attitüde und Eleganz aus. Selbstverständlich gehen auch die Trägerinnen des Parfums ganz allein und eigenständig ihren Weg durchs Leben. Im Alltag verfolgen sie ihre Ziele konsequent – trotz einer Gesellschaft, in der potenzielle Ablenkungen an jeder Stelle warten. Anmut und Weiblichkeit stehen dabei einer gleichberechtigten, starken Frau in keinster Weise entgegen – genau das wissen die Käuferinnen dieses Duftes.
In nahezu jeder Situation bietet Ihnen das Parfum von Cartier eine optimale dufttechnische Unterstützung. Während des Alltages kann es durchaus sinnvoll sein, etwas sparsamer mit der Dosierung umzugehen. Zum Abend hin brauchen Sie sich dann keinesfalls mehr zurückhalten. In der Regel besitzt das Eau de Parfum so oder so einen intensiven und lang anhaltenden Duft. Durch seine facettenreiche Zusammensetzung brauchen Sie sich im Hinblick auf die Jahreszeit ebenfalls keine Gedanken zu machen – sowohl im Sommer als auch im Winter entfaltet der Duft seine Magie.

Das Parfum von Cartier steht für ein besonderes, gehobenes Lebensgefühl

Ein Blick auf die Zutatenliste des Must de Cartier Gold verrät, dass hier bei der Zusammensetzung einzelner Zutaten keinesfalls Kosten und Mühen gescheut wurden. Dank seines vielfältigen und edlen Duftakkords steht das Must de Cartier Gold für ein ganz besonderes Lebensgefühl ein. Frauen, die diesen Duft besitzen, zeigen an, dass sie sich mit Durchschnitt nicht zufriedengeben. Diese Aussage bezieht sich indes nicht nur auf die berufliche Laufbahn, sondern auch auf die Wahl des Partners oder den allgemeinen Anspruch an sich selbst. Das Must de Cartier Gold will einfach mehr vom Leben und ist stolz darauf – warum sollte sich eine Dame mit dieser begrüßenswerten Einstellung auch verstecken?

Der Cartier-Flakon mit dem Nimbus einer Legende

Interessanterweise schaffte es nicht nur der Duft an sich zu außerordentlicher Bekanntheit. Für damalige Verhältnisse setzte der Flakon zum Must de Cartier Gold gänzlich neue Maßstäbe. Das liegt nicht zuletzt an der besonderen und klaren Linienstruktur und dem klassisch-formschönen Gläschen. Mit der goldfarbenen, geriffelten Oberfläche avanciert der Flakon schnell zum Blickfang. Gleichzeitig wirkt er nicht allzu auffällig, sodass die grundsätzliche Aufmerksamkeit noch immer auf dem opulenten Inhalt liegt. Mit dem prägnanten C auf der Vorderseite enthält das Fläschchen natürlich auch noch einen Verweis auf die renommierte Herkunft. Dieser Flakon macht sich besonders gut im heimischen Badezimmer einer aufstrebenden Frau und fügt sich hier ideal in das restliche Duftregal ein.

Diesem Duft von Cartier folgten viele weitere

Nach dem Premierenduft und dem großen Erfolg erkannte das Modehaus Cartier schnell, dass es offenbar in der Lage dazu ist, diesem Bereich neue, interessante Impulse zu verleihen. Folgerichtig erschienen immer mehr Nachfolger und Erweiterungen, zu einem überwiegenden Teil handelte es sich dabei um völlige neue Kreationen. Wer den gleichen Duft in etwas milderer Konzentration haben möchte, kann einen Blick auf das Must de Cartier Eau de Toilette werfen. Sie sind auf der Suche nach einem Weg, das Optimum aus Ihrem Dufterlebnis heraus zu holen? Mit diesen Düfte Tipps maximieren Sie Ihren Erfolg mit hochwertigen Düften ohne großartigen Mehraufwand.

Schlicht, dezent und trotzdem außerordentlich gelungen – die Werbekampagne zum Eau de Parfum aus Frankreich

Cartier stellt mit seinen Werbekampagnen regelmäßig unter Beweis, dass gelungene Werbeaktionen nicht zwangsweise im Sinn haben sollten, „um jeden Preis" aufzufallen. Auch beim Must de Cartier Gold legten die Marketingexperten den Fokus vielmehr auf schlichte Ästhetik. Im Rahmen der Plakatierungen verzichtete Cartier auf aufreizende Posen von Testimonials, genau genommen sogar auf die Models an sich. Durch Zeichnungen und Umrisse einer Frau im eleganten Abendkleid deutete die Werbung die Zielgruppe zwar mehr als deutlich an, überließ einen Großteil der bildlichen Vorstellungskraft jedoch dem Betrachter. Das schuf ein enormes Identifikationspotenzial zum Duft: Hier avancieren die Trägerinnen selbst zum Star.

Die kreative Nase hinter dem Parfum von Cartier

Selbstverständlich braucht es für jeden außergewöhnlichen Duft auch eine kreative Nase. Im Falle von Must de Cartier Gold ist das nicht anders: Jean-Jacques Diener galt während der 70er-Jahre als echter Star in der Szene. Sein Handwerk hat er im Alter von 22 Jahren von der Pike auf gelernt, denn zu dieser Zeit zog er in die Parfum-Hauptstadt Frankreichs, nach Grasse. Dort absolvierte er erfolgreich seine Ausbildung und lernte von den Besten. Als nächste Station stand dann die USA, insbesondere New York an, hier holte er sich seine weiteren Inspirationen. Dass dieser Weg alles andere als verkehrt war, stellte der Franzose mit Must de Cartier Gold eindrucksvoll unter Beweis – damals wie heute gilt der Duft als absoluter Höhepunkt im Bereich der Wohlgerüche. Noch lange Zeit wird dieser Klassiker die Duftregale stilbewusster Frauen schmücken.