Zurück 1 2

Künstliche Wimpern für einen dramatischen Augenaufschlag

Ausdrucksstarke Augen und lange, geschwungene Wimpern – welche Frau wünscht sich das nicht. Mithilfe passender Accessoires helfen Sie mit etwas Geduld und Geschick der Natur auf die Sprünge. Falsche Wimpern intensivieren den Blick mehr noch als man es mit einem guten Mascara erreichen kann. Wenn also der besondere Look gefragt ist, gilt es, sich mit dem Thema „künstliche Wimpern“ auseinanderzusetzen. Ob die eigene Hochzeit vor der Tür steht, Sie ein Fotoshooting zu Weihnachten bekommen haben oder ob Sie zu einem Gala-Dinner geladen sind: Es gibt viele Momente, in denen man mit einem außergewöhnlich schönen Make-up glänzen möchte. Produkte, die im Alltagleben der meisten Damen aus Zeitmangel eine eher untergeordnete Rolle spielen, erfüllen dann die Aufgabe, Sie auch im Party-Dämmerlicht oder grellen Blitz der Kameras ganz groß rauszubringen. Dazu gehören etwa Highlighter und Wangenrouge – und selbstverständlich auch künstliche Wimpern. Falsche Wimpern bekommen Sie in allen Formen, Farben und Längen auch online in Ihrer Lieblingsparfümerie.

Künstliche Wimpern in ihrer Vielfalt: Tiefschwarze Puppenwimpern und grelle Lashes

Es gibt keinen Grund zur Scheu, wenn es darum geht, das erste Mal mit künstlichen Wimpern zu arbeiten. Seien Sie experimentierfreudig und kaufen Sie direkt ein paar unterschiedliche Modelle von „natürlich“ bis „dramatisch“ inklusive Kleber. Je nach Anlass können auch künstliche Wimpern mit extravaganten Designs wie beispielsweise farbige oder tiefschwarze Wimpern mit kleinen Strass-Steinchen, Federn oder einem schrägen und sich nach außen verlängernden Verlauf oder einzelne künstliche Wimpern die richtige Wahl sein. Wenn Sie unsicher sind, was Ihnen steht, beginnen Sie doch einfach mit der weniger auffälligen Variante und probieren Sie, künstliche Wimpern anzubringen, bevor Sie sich auf den Weg in die Diskothek oder ins Tanzlokal machen. Dann haben Sie keinen großen Zeitdruck beim Styling, können sich aber schon insgeheim auf die anerkennenden Blicke der anderen Besucher freuen.

Falsche Wimpern ankleben: Mit etwas Geduld ein Kinderspiel

Setzen Sie sich vor einen gut ausgeleichteten Spiegel und atmen Sie entspannt, denn jetzt brauchen Sie eine ruhige Hand. Prüfen Sie zunächst, ob sich die künstlichen Wimpern Ihrer Augenform anpassen oder ob Sie vom hinteren Ende ein kleines Stück abschneiden müssen. Formen Sie dann Ihre natürlichen Wimpern mit der Wimpernzange. Nun ist es Zeit, den Wimpernkleber gleichmäßig auf die falschen Wimpern aufzutragen (insbesondere auch die Ränder berücksichtigen!) und ihn ein paar Sekunden an der Luft antrocknen zu lassen. Platzieren Sie das Wimpernband anschließend auf Ihrem Lid – und zwar unmittelbar über dem Wimpernkranz, sodass keine Haut durchschimmern kann. Auch wenn es etwas dauert, bis Sie die perfekte Stelle gefunden haben: Bleiben Sie dran und verschieben Sie die Wimpern mithilfe eines Holzstäbchens vorsichtig. Künstliche Wimpern müssen anschließend leicht angedrückt werden, bis der Kleber getrocknet ist. Tragen Sie nun kräftig Wimperntusche auf, damit der Unterschied zwischen echten und falschen Wimpern noch unkenntlicher gemacht wird und schminken Sie das Auge mit Eyeliner und Kajal für den perfekten Rahmen.