Beliebt bei anderen Kunden




Natürlicher Sonnenschutz für unbeschwerten Sonnengenuss

Wie wichtig Sonnenschutz für unsere Gesundheit ist, ist inzwischen bekannt. Nicht nur am Strand sollten wir unsere Haut vor der UV-Strahlung schützen, sondern auch im Alltag. Egal ob bei einem Spaziergang oder beim Sport - der Sonnenschutz gehört vor allem im Sommer ganz einfach dazu. Kinder brauchen besonderen Schutz, denn ihre Haut ist noch nicht in der Lage, sich selbst vor der schädigenden UV-Strahlung zu schützen. Nicht zuletzt ist natürlicher Sonnenschutz vor allem im Gesicht das ganze Jahr über empfehlenswert, da UV-Strahlung nachweislich zu vorzeitiger Hautalterung beiträgt. Konventionelle Sonnenschutzprodukte enthalten synthetische Lichtschutzfilter und weitere chemische Inhaltsstoffe, die in natürlichem Sonnenschutz nicht verwendet werden. Stattdessen kommen Pflanzenöle und mineralische Lichtschutzfilter zum Einsatz.

Natürlicher Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor

Der Lichtschutzfaktor bezeichnet die Zeit, um die der hauteigene Lichtschutz durch das Produkt verlängert werden kann. Empfindliche, helle Haut kann beispielsweise maximal 10 Minuten lang der Sonne ausgesetzt werden, bevor sie Schaden nimmt. In diesem Fall verlängert ein Lichtschutzfaktor 6 den natürlichen Sonnenschutz der Haut um das Sechsfache auf 60 Minuten. Auch bei Naturkosmetikprodukten ist der Lichtschutzfaktor inzwischen angegeben, sodass man sich gut auf die Werte verlassen kann.

Natürliche Lichtschutzfilter für Naturkosmetik

Natürlicher Sonnenschutz enthält keine chemischen Lichtschutzfilter. Um unsere Haut dennoch vor der Sonne zu schützen, werden alternative Lichtschutzfilter für Naturkosmetik eingesetzt. Sehr effizient sind mineralische Lichtschutzfilter. Sie reflektieren das Sonnenlicht und leiten es von der Haut weg. Winzige Partikel legen sich wie ein Schutzschild auf unsere Haut. Die am häufigsten verwendeten mineralischen Lichtschutzfilter sind Titaniumdioxid und Zinkdioxid. Bei sehr hohem Lichtschutz hinterlässt die Sonnencreme einen milchigen, weißen Film auf der Haut. Dieser Film ist für die Schutzwirkung verantwortlich. Eine Alternative zum mineralischen Lichtschutz sind bestimmte Pflanzenöle und Pflanzenextrakte, die unsere Haut vor der Sonne schützen. Einen natürlichen Lichtschutz bilden beispielsweise Kukuinuss, Balsampappel, Haselnuss oder Kombu-Alge. Fast alle Pflanzenöle schützen die Haut ein wenig vor der Sonne. Einige Pflanzenöle haben von Natur aus einen höheren Lichtschutzfaktor von 4-6 wie zum Beispiel Walnussöl, Sesamöl, Kokosöl oder Jojobaöl.