• 2 Gratis-Proben Ihrer Wahl
    Wählen Sie aus hochwertigen Damen- und Herrenproben oder lassen Sie sich überraschen.
  • Versandkostenfrei ab 24,95 €
    Ab 24,95 € liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei an Ihre Wunschadresse – sicher, schnell und zuverlässig mit DHL oder Hermes.
  • Gratis-Lieferung in die Filiale
    Filialverfügbarkeit abfragen und direkt reservieren. Oder bestellen Sie online und wir liefern in Ihre Wunschfiliale - versandkostenfrei.
  • Gratis-Geschenkverpackung
    Lassen Sie Ihr Geschenk gratis verpacken und fügen Sie eine Karte mit einer persönlichen Nachricht hinzu.

    Hornhaut entfernen

    Was tun gegen Hornhaut? Vor allem in den Sommermonaten, wenn offene Schuhe gefragt sind, ärgern sich viele Frauen über unschöne Verhärtungen an den Fußsohlen. Mit der richtigen Pflege können Sie jedoch sanft und sicher Hornhaut entfernen sowie deren Neubildung vorbeugen – für samtweiche, geschmeidige Haut.

    1. Wodurch entsteht Hornhaut an den Füßen?

    Hornhaut ist eine natürliche Schutzfunktion Ihres Körpers. Sie tritt vor allem an Fußballen und Fersen auf, kann aber ebenso an den Händen in Form von Schwielen entstehen. Druck und Reibung an empfindlichen Hautpartien wie etwa der Fußsohle sorgen dafür, dass die obere Hautschicht sich verhärtet, um das darunter liegende Gewebe zu schützen. Ein bisschen Hornhaut ist somit vollkommen normal und sogar gesund. Doch verschiedene Faktoren können die Bildung von Hornhaut begünstigen. Falsches Schuhwerk ist die Hauptursache für die unschönen Verhärtungen. Enge Pumps mit hohen Absätzen sind eine Zier für lange Beine – aber fatal für Ihre Fußgesundheit. Schuhe, die nicht richtig passen, weil sie zu eng oder zu schmal sind, üben konstanten Druck auf Ihren Fuß aus. Mit der Bildung von Hornhaut versucht Ihr Körper, dem entgegen zu wirken. Auch hohe Absätze oder ein falscher Gang, bedingt durch Fußfehlstellungen oder Übergewicht, sorgen für eine ungleichmäßige Druckverteilung auf der Fußsohle. Dies führt dazu, dass Sie regelmäßig Hornhaut entfernen müssen. Umweltfaktoren spielen ebenfalls eine große Rolle, wenn es um glatte Füße geht. Ein Großteil Ihrer Haut ist von einem Schutzmantel umschlossen, der von winzigen Talgdrüsen abgesondert wird und Austrocknen verhindert. An den Fußsohlen fehlen diese Talgdrüsen, wodurch die Haut durch Hitze, Staub und Schweiß schneller austrocknen und rissig werden kann. Abermals kontert Ihr Körper mit verstärkter Hornhautbildung. Perfekt sitzende Schuhe, die Ihre Haut atmen lassen, sind somit das A und O für schöne Füße.

    Hornhaut entfernen

    Alessandro Smooth Out - Hornhautfeile
    LCN Hornhautfeile Modern Line

    2. Warum sollte man Hornhaut entfernen?

    Vermehrte Hornhautbildung ist nicht nur ein Schönheitsmakel, sondern kann auch gesundheitliche Konsequenzen nach sich ziehen. Ihr Körper weiß nämlich nicht, wann er mit der Hornhautbildung aufhören sollte, sofern die betroffenen Hautpartien weiterhin belastet werden. Übermäßig verdickte Stellen können Schmerzen verursachen. Zudem verliert Ihre Haut dort ihre Elastizität und trocknet schneller aus. Besonders an den Fersen können Risse entstehen, die bis in die tieferen Hautschichten reichen. Diese schmerzhaften Mini-Verletzungen sollten Sie nicht unterschätzen, denn sie öffnen Keimen Tür und Tor und können zu Entzündungen oder Infektionen wie beispielsweise Fußpilz führen. Daher sollten Sie rechtzeitig überschüssige Hornhaut entfernen – elektrisch oder mechanisch – und Ihren Füßen mit sorgfältiger Fußpflege sowie regenerierender Wellness etwas Gutes tun. Ihre Füße sind täglich für Sie im Einsatz und werden es Ihnen danken.

    3. Wie Sie richtig Hornhaut entfernen

    Elektrisch, mechanisch oder als Salbe: Hornhautentferner gibt es in vielen verschiedenen Spielarten. Am weitesten verbreitet sind Hornhautfeilen, wie etwa die LCN Fußpflege Hornhautfeile Modern Line. Diese Hornhautentferner bestehen meist aus Metall oder Keramik und besitzen zwei unterschiedliche Stärken, um Hornhaut zu entfernen. Mit der groben Seite wird die überschüssige Hornhaut zunächst abgeschmirgelt und anschließend mit der feinen Seite geglättet, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu schaffen. Raue Hornhautschwämme oder Bimssteine, zum Beispiel der Croll & Denecke Fußpflege Hornhautentferner, sind natürliche und altbewährte Helferlein gegen Hornhaut, die Sie auch unter der Dusche anwenden können. Wer besonders dicke Hornhaut entfernen will, kann einen Hobel oder Raspel einsetzen. Auch elektrische Hornhautentferner sind sehr effektiv. Diese Utensilien sind jedoch sehr scharf und es besteht ein erhöhtes Verletzungsrisiko. Nach der ersten Anwendung sollten Sie daher mit einer Seife fortfahren. Besonders sanft ist die Hornhautentfernung mit speziellen Salben, die Sie über einen längeren Zeitraum regelmäßig auftragen müssen. Um Ihre Füße optimal aufs Hornhaut Entfernen vorzubereiten, sollten Sie ihnen zunächst ein kurzes Fußbad gönnen, zum Beispiel mit Kneipp Fußpflege Gesunde Füße Fußbadekristallen. Ihre Haut wird gereinigt und aufgeweicht. Länger als zehn Minuten sollte das Bad jedoch nicht andauern, damit die Haut nicht schrumpelig wird – anschließend sorgfältig abtrocknen.

    Diese Pflegestoffe sind als Badezusatz besonders empfehlenswert:

    • Kamille
    • Ringelblume
    • Aloe Vera
    • Teebaumöl
    • Olivenöl

    Nach dem Hornhaut Entfernen brauchen Ihre Füße noch einmal viel Pflege. Tragen Sie eine reichhaltige Pflegecreme mit Ringelblume, Latschenkiefer oder Urea auf und massieren Sie sie sanft ein, um die Durchblutung anzuregen und Ihre Füße zu entspannen.

    Hornhaut pflegen

    Alessandro Heel Rescue Balm - Hornhautpflegebalsam
    Weleda

    4. Wie viel Hornhaut entfernen?

    Wenn Sie Hornhaut entfernen, sollte eine dünne Schicht immer erhalten bleiben – schließlich hat die verhärtete Haut eigentlich eine schützende Aufgabe. Die verbleibende Hornhaut sollte Sie weder beeinträchtigen noch schmerzen. Prüfen Sie regelmäßig mit den Fingern, wie sich Ferse und Fußballen anfühlen. Sie sollten immer noch härter sein als der restliche Fuß. Sobald Sie das Raspeln spüren, sollten Sie den Hornhautentferner unverzüglich zur Seite legen und höchstens mit einer feinen Feile noch an unempfindlichen Stellen nachbessern.

    5. Wie häufig Hornhaut entfernen?

    Wie häufig Sie zum Hornhautentferner greifen sollten, hängt davon ab, wie schnell sich Ihre Hornhaut nachbildet. Warten Sie lieber ein wenig, ehe Sie erneut Hornhaut entfernen, damit Sie sich nicht versehentlich verletzen. Wenn Sie zu starker Hornhautbildung neigen, sollten Sie vielleicht einige Gewohnheiten ändern, um der Hautverhärtung vorzubeugen.

    6. Neubildung von Hornhaut vorbeugen

    Sorgfältige Pflege ist die beste Vorsorge, damit Sie nicht regelmäßig neue Hornhaut entfernen müssen. Verwöhnen Sie Ihre Füße hin und wieder mit einem wohltuenden Peeling, zum Beispiel mit Totem Meer Salz, um abgestorbene Hautzellen und erste Spuren von Hornhaut sanft abzulösen. Versorgen Sie Ihre Haut mit ausreichend Feuchtigkeit und verwenden Sie eine reichhaltige Pflegecreme, vor allem nach dem Baden oder Duschen. Wenn Sie eine Urea-Salbe nutzen möchten, sollten Sie darauf achten, dass diese eine zehnprozentige Konzentration besitzt – niedrigere Konzentrationen können Hornhautbildung sogar begünstigen, statt ihr vorzubeugen. Die beste Vorbeugung sind jedoch bequeme, flache Schuhe, die auf Fußballen und Ferse keinen Druck ausüben. Wer Hornhautbildung vermeiden möchte, sollte ebenfalls so oft wie möglich barfuß laufen. Dies fördert außerdem die Durchblutung und stärkt die Fußmuskulatur. So brauchen Sie schöne Füße nicht zu verstecken.

    Hornhaut vorbeugen

    Nails Inc. Sole Heeler Smoothing Foot Peel
    Artdeco Deep Exfolating Foot Scrub

    Das kleinste Beauty-Case der Welt - Die Douglas App

    Entdecken Sie Ihre Douglas Parfümerie auf dem Tablet oder Smartphone Ihrer Wahl. Stöbern Sie durch unser Sortiment, lassen Sie sich inspirieren oder beraten und finden Sie Ihre Lieblingsprodukte.

    App-Download
    Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren