Versandkostenfrei ab 24,95 €
2 Gratis-Proben
Gratis-Geschenkverpackung
1-3 Werktage Lieferzeit
Beauty CardFilialenAKTIONEN
Haare
SD-63808_DC_Saint-M_Bronze_EPP_XL_540x812px_v4.jpg

Haarpflege: Shampoo, Conditioner & Co.

(8.153)
Marke
Produktart
Eigenschaft
Haartyp
Produktmerkmal
Für Wen
Highlights
Preis
Sortieren nach:
***Aktion gültig bis zum 1.8.2021 auf douglas.de und in der Douglas-App. Ausgenommen sind Gutscheinkarten, reduzierte Produkte und ausgeschlossene Marken (Aesop, Augustinus Bader, Byreedo, Chanel, Creed, Diptyque, Dyson, Dr. Barbara Sturm, Diptyque, La Prairie und Lengling Munich). Nicht gültig für Angebotspreise (Angebotspreise sind auf den jeweiligen Artikeldetailseiten mit dem Zusatz „Angebot“ gekennzeichnet). Nicht mit anderen Rabattaktionen kombinierbar. Der Rabatt wird nach Eingabe des Rabattcodes im Warenkorb angezeigt.

Haarpflege

Tipps fürs Haarewaschen

  • so oft wie nötig, so wenig wie möglich waschen: Für ein frisches Erscheinungsbild reicht es, je nach Kopfhauttyp und Haarlänge, jeden 2. bis 4. Tag die Haare zu waschen (je weniger, desto besser)
  • Haare vor dem Waschen kämmen: Durch das Waschen verfestigen sich bereits vorhandene Knötchen, welche danach noch schwerer zu entwirren sind
  • nasse Haare nicht kämmen: Die schützende Schuppenschicht ist im nassen Zustand besonders angreifbar, deswegen nasse Haare nur mit den Händen oder einem grobzackigen Kamm vorsichtig entwirren.
  • Haare nicht zu heiß waschen: Lauwarmes Wasser schont die Haaroberfläche und verhindert ausgetrocknetes Haar, kaltes Wasser zum Abschluss regt die Durchblutung der Kopfhaut an und verleiht Glanz

Mehr Informationen

Wie wasche ich meine Haare richtig?

Schritt 1 - Shampoo

Shampoo ist vermutlich das am häufigsten verwendete Haarpflege-Produkt. Shampoo öffnet die Haarschuppen, weshalb es das Haar reinigt und von Schmutz befreit. Neben reinigenden Inhaltsstoffen sind vielen Shampoos Zusatzstoffe beigefügt, die etwa eine stärkende Wirkung haben können.

Schritt 2 - Conditioner

Conditioner schließt die Haarstruktur und versorgt sie mit Feuchtigkeit. Positiver Nebeneffekt einer geglätteten Haarstruktur: das Haar glänzt wunderschön.
Fun Fact: Conditioner und Haarspülung sind ein und dasselbe. Oft wird auch von „Haarbalsam“ gesprochen.

Alternative zu Schritt 2 – Haarkur & Haarmaske

Haarkuren und Haarmasken sind durch konzentrierte Pflegestoffe gerade für stark strapaziertes Haar eine Wohltat. Im Gegensatz zu einer Spülung sollte eine Haarkur allerdings nur 1- oder 2-mal pro Woche angewendet werden.

Mehr Informationen

Welche Haarpflege eignet sich für welchen Haartyp?

Fettiges Haar waschen & pflegen

Fettiges Haar entsteht, wenn die Talgdrüsen in den Haarwurzeln zu viel Talg produzieren. Die Gründe dafür sind vielfältig und reichen von Stress bis hin zu hormonellen Veränderungen.

Tipps bei fettigem Haar:

  • spezielles Shampoo gegen fettige Haare oder Volumenshampoo verwenden, beim Ausspülen besonders darauf achten, das Shampoo rückstandslos auszuwaschen
  • tägliche Haarwäsche ist zu empfehlen
  • wenig kämmen und bürsten – so wird der Talg nicht auf der kompletten Haarlänge verteilt, was wiederum fettigen Haare bedeutet (am besten vor dem Waschen kämmen)
  • Volumenschaum nach der Haarwäsche ins Haar geben, da sich der Talg in voluminösem Haar nicht so schnell verteilen kann
  • Haarkuren mit Heilerde - das Fett wird von der Heilerde aufgesaugt und das Haar fettet danach nicht mehr so schnell nach
  • Trockenshampoo - wenn die Haare plötzlich wieder fettig werden, einfach ins trockene Haar sprühen

Trockenes Haar waschen & pflegen

Störrisch, brüchig, glanzlos - Trockenes Haar mit einer aufgerauhten Oberfläche ist die unmittelbare Vorstufe zu strapaziertem Haar!

Tipps bei trockenen Haaren:

  • häufiges Haarewaschen vermeiden – so wird dem Haar weniger Feuchtigkeit und Fett entzogen
  • Shampoo für trockenes Haar mit feuchtigkeitsbindenden Inhaltsstoffen oder schützenden Wachsen verwenden
  • Keratin und Panthenol sind effektive Mittel, um müdes, poröses Haar wieder mit Energie zu versorgen
  • Conditioner für trockenes Haar verwenden – dieser glättet und schützt die Haarstruktur
  • Haarkur 1-2 mal pro Woche anwenden
  • auf zu heißes Föhnen und Glätteisen verzichten – lieber die Haare an der Luft trocknen lassen
  • fetthaltige Stylingprodukte verwenden – Haarwachs und Haaröl versiegeln das Haar und die darin gebundene Feuchtigkeit

Lockiges Haar waschen & pflegen

Das Pflege-Motto bei lockigem Haar: Hauptsache, reichhaltig! Lockiges Haar liegt aufgrund seiner Struktur nicht so nah an der Kopfhaut an und wird daher nur spärlich mit Talg versorgt.

Tipps bei lockigen Haaren:

  • selten Haare waschen – zweimal pro Woche reicht meistens aus
  • rückfettende Shampoos verwenden - Macadamiaöl, Jojobaöl oder Sheabutter sind geeignete Inhaltsstoffe
  • Haare an der Luft trocknen lassen – durch die bereits stark aufgeraute Schuppenschicht sind lockige Haare noch anfälliger für externe Stressfaktoren, besonders im nassen Zustand
  • Leave-In Pflege – kann im nassen oder trockenen Haar angewendet werden und ummantelt das Haar mit einem Pflegefilm, ohne das Haar allzu sehr zu beschweren
  • Haare kämmen statt bürsten – so werden die Haare entwirrt, anstatt sich noch mehr zu verwirren

Feines Haar waschen & pflegen

Feines Haar ist dünner als normales Haar und liegt besonders nah am Kopf an. Dadurch liegt es häufig platt und wird besonders schnell fettig, was einer besonderen Pflege bedarf.

Tipps bei feinen Haaren:

  • Shampoo für feines Haar verwenden – diese sind mild und fördern Haarvolumen, indem auf beschwerende Inhaltsstoffe verzichtet wird – das Haar sieht voller aus
  • Conditioner weglassen – dieser beschwert das Haar
  • Reverse Washing anwenden – erst Conditioner einmassieren und anschließend mit Shampoo auswaschen, die umgekehrte Reihenfolge verhindert, dass zu viel pflegende Inhaltsstoffe die Haare beschweren
  • Föhnen mit Rundbürste – die Haare in verschiedene Richtungen föhnen, so stellen sich die einzelnen Haare besser auf und erhalten Volumen

Schuppiges Haar waschen & pflegen

Schuppiges Haar wird durch zu trockene oder zu fettige Kopfhaut ausgelöst. In diesen Fällen ist zudem die Hilfe eines Arztes angeraten.

Tipps bei Schuppen durch zu trockene Kopfhaut:

  • Haare nicht zu häufig waschen – dadurch trocknet die Kopfhaut zusätzlich aus
  • Shampoo für empfindliche Kopfhaut verwenden – dieses enthält feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe, welche der Kopfhaut guttun
  • mit lauwarmem Wasser waschen – zu heißes Wasser reizt die ohnehin geschwächte Kopfhaut
  • Haare am besten an der Luft trocknen lassen – wenn es schnell gehen muss, eine niedrige Föhntemperatur einstellen

Tipps bei Schuppen durch zu fettige Kopfhaut:

  • Haare häufig waschen – so wird überschüssiges Talg von der Haaroberfläche entfernt
  • Anti-Schuppen-Shampoo nutzen – darin enthaltene keimtötende Substanzen beruhigen die Kopfhaut (zu Beginn 2-3 mal die Woche, bei Besserung 1 mal pro Woche – manche Shampoos sind auch für den täglichen Gebrauch geeignet)
  • Kamm und Bürste häufig reinigen – Wasser und Seife eignen sich für die meisten Kämme, so wird Keimbildung vorgebeugt

Mehr Informationen

Haarstyling

Haarstyling ist neben der eigentlichen Haarpflege die "Königinnen-Disziplin". Je nach Haarlänge gibt es unterschiedliche Optionen: mittellange Haare verwandeln sich in Beach-Waves, es kann eine klassische Brautfrisur gesteckt werden oder ein französischer Zopf geflochten werden.

Unsere Top-Haarpflege-Marken für Sie:

Kérastase | ghd | invisibobble | REDKEN | Bumble and bumble | LOGONA | L´ORÉAL PARIS | Alterna | Batiste | Marlies Möller