Versandkostenfrei ab 24,95 €
2 Gratis-Proben
Gratis-Geschenkverpackung
2-4 Werktage Lieferzeit
Beauty CardFilialenAKTIONEN

Pony schneiden

So gelingt es dir

Ein Pony rahmt dein Gesicht ein und betont deine Vorzüge gezielt. „Stirnfransen“ schenken deinem Look das gewisse Extra – ganz gleich, ob du dich für eine fransige oder schräge Variante entscheidest oder ob du Lust auf einen Vollpony hast. Aber beim Pony selber Schneiden gibt es einiges zu beachten. Hier liest du, worauf es dabei ankommt, welches Zubehör du brauchst und wie du dir Schritt für Schritt einen Pony schneiden kannst.

Natürlich wissen Hairstylist*innen am besten, welcher Pony zu deiner Gesichtsform passt und worauf es beim Schneiden ankommt. Besonders, wenn du bisher noch keine Ponyfrisur hattest, ist es eine gute Idee, einen Profi ans Werk zu lassen. Gemeinsam findet ihr eine passende Form für dich. Dir kann es nicht schnell genug gehen und du möchtest dir unbedingt selbst einen Pony schneiden? Oder du hast schon einen Pony, der herauswächst? Dann leg schon mal die Schere bereit! Wir verraten dir, was du beim Pony Schneiden oder Nachschneiden unbedingt beachten solltest.

Pony richtig schneiden: Darauf kommt es an

  • DO – trockene Haare schneiden: Nass sind deine Haare länger als im trockenen Zustand. Das liegt daran, dass nasses Haar schwerer ist und sich deshalb mehr nach unten zieht. Im Umkehrschluss, und wenn es beim Trocknen wieder an Gewicht verliert, zieht es sich nach oben. Damit dein Pony also nicht zu kurz wird, ist es wichtig, dass du ihn immer trocken schneidest. Auch solltest du keine Styling-Produkt-Rückstände in deinen Haaren haben – für einen exakten Schnitt.
  • DON’T – Pony zu kompakt schneiden: Wenn du deinen Pony zu weit über die äußeren Augenwinkel hinaus schneidest, kann er schnell quadratisch wirken. Nimm deshalb erst einmal nur eine ungefähr fingerbreite Strähne mittig aus deinem Haar heraus und kürze sie, bevor du noch mehr Haare auf die gewünschte Länge bringst. Besonders, wenn du sehr dickes Haar hast oder dir einen fransigen Pony wünschst, raten wir dir: Dünne ihn am Ende zusätzlich aus. Das funktioniert am besten mit einer Effilierschere. Diese spezielle Schere hat „Zähne“ auf beiden Seiten und schneidet deine Haare nicht komplett ab. Stattdessen nimmt sie Volumen aus deinem Pony und sorgt dafür, dass er schön locker fällt.
  • DO – Geduld mitbringen: Damit du am Ende mit dem Ergebnis zufrieden sein kannst, raten wir dir: Nimm dir Zeit beim Schneiden und bringe etwas Geduld mit. Schneidest du zu schnell zu viel ab, kannst du das nicht rückgängig machen. Gehst du allerdings schrittweise vor, kürzt du deinen Pony nach und nach auf die richtige Länge.
  • DON’T – ungekämmte Haare schneiden: Genauso wie das Schneiden von nassen Haaren solltest du auch das Kürzen ungekämmter Haare vermeiden. Kämme die Haare, die du kürzen willst, vor dem Schneiden stattdessen noch einmal durch, sodass sie schön locker fallen. So stellst du sicher, dass du am Ende mit der Länge deines Ponys zufrieden bist.
  • DO – in eine gute Schere investieren: Du denkst darüber nach, dir mit einer Küchen- oder Nagelschere einen Pony zu schneiden? Lass das lieber sein! Setze stattdessen auf Profi-Modelle, die du von Friseur*innen kennst. Der Grund: Spezielle Haarschneidescheren sind besonders scharf, gleiten sanft durch deine Haare und sind zusätzlich ergonomisch geformt. So sorgen sie für exakte Schnitte – für ein perfektes Endergebnis.

Du bist dir noch unsicher, ob ein Pony wirklich zu dir passt oder welche Form deiner Gesichtsform schmeichelt? Keine Sorge – wir helfen dir weiter!

Trends, Vorteile und das richtige Styling

Alles rund um ...

Pony schneiden: Das brauchst du dafür

Mit dem richtigen Zubehör und etwas Geschick kannst du dir ganz einfach selber einen Pony schneiden. Diese Produkte sind Must-haves und gehören unbedingt auf deine Einkaufsliste.

Pony selber schneiden: Deine Shopping-Liste

  • Haarschneideschere
  • Abteil- beziehungsweise Haarclips
  • Kamm beziehungsweise Stielkamm
  • Effilierschere
  • optional: Trockenshampoo für mehr Griffigkeit
  • optional: Haargummis

Pony schneiden: Schritt-für-Schritt-Anleitungen

Schräg, fransig, stufig oder voll: Welcher Pony am besten zu dir passt, entscheidest alleine du. Die Auswahl an Ponyfrisuren ist riesig, auch bei lockigem oder sehr feinem Haar. Mit einem Pony, der auf deinen Haartyp und deine Haarlänge abgestimmt ist, setzt du deine Gesichtsform gekonnt in Szene. Wir zeigen dir, wie du dir ganz einfach einen Pony schneiden kannst oder ihn wieder nachschneidest beziehungsweise in Form bringst, wenn er dir zu lang geworden ist – Step by Step.

Trendige Ponyfrisur

Alles über den „Vorhang-Pony“

Anleitung: Schrägen Pony selber schneiden oder nachschneiden – in vier Schritten

Ein seitlicher Pony wirkt besonders bei einer breiten Gesichtsform harmonisch und lässt kantige Gesichtskonturen softer wirken. Wir zeigen dir, wie du einen schrägen Pony schneiden oder nachschneiden kannst.

Schritt eins: Haare abteilen

Bürste deine Haare und ziehe einen Scheitel, so wie du ihn bevorzugst. Wenn deine Haare lang genug sind, machst du dir jetzt einen Zopf und nimmst anschließend einen Teil deiner Haare halbmondförmig aus dem Zopf heraus nach vorne. Wenn du kürzere Haare hast und sie nicht zu einem Zopf binden kannst, ist das nicht problematisch – teile deine Haare halbmondförmig mit Clips ab. Anschließend steckst du die obere Lage der Haare mit einer Klammer nach hinten.

Schritt zwei: Untere Haarschichten kürzen

Glätte und kürze dann erst einmal nur die unteren Haare. Nimm für das Kürzen die Haare zwischen deine Finger und schneide erst einmal nur ein bis zwei Zentimeter ab. Wie viel genau du abschneiden solltest, hängt vom gewünschten Endergebnis ab. Halte die Schere beim Schneiden diagonal und so, dass die Spitze der Schere leicht nach unten zeigt – so entsteht der angeschrägte Look.

Schritt drei: Deckhaar kürzen

Hast du die unteren Haarschichten gekürzt, nimmst du das Deckhaar, das du vorher zurückgesteckt hast, wieder dazu. Nimm die Haare erneut zwischen deine Finger und kürze sie, indem du wieder diagonal und so schneidest, dass die Schere leicht nach unten zeigt. Wenn du zuerst die unteren Haare und anschließend das Deckhaar kürzt, stellst du sicher, dass du deine Haare nicht versehentlich zu kurz schneidest. Ein weiterer Tipp für ein gelungenes Ergebnis: Nimm dir beim Schneiden Zeit und gehe vorsichtig vor. Glätte deine Haare gegebenenfalls noch einmal, damit du das Endergebnis voll im Blick behältst.

Schritt vier: Übergänge kreieren

Für einen perfekten Übergang zu deinem Haupthaar nimmst du anschließend eine Effilierschere zur Hand und schneidest den Pony noch einmal oben und unten ein. Violá – so einfach kannst du dir einen Pony schräg schneiden! Übrigens: Wenn du deinem schrägen Pony mehr Volumen schenken möchtest – dir also einen richtigen „Volumen-Pony“ zaubern willst –, kannst du ihn einfach „zur falschen Seite“ föhnen, sodass der Haaransatz aufgestellt wird. Anschließend fixierst du ihn mit Haarspray, während du ihn nach oben drückst.

Anleitung: So schneidest du dir einen Vollpony

Ein Vollpony schenkt schmalen Gesichtern Fülle und kaschiert eine hohe Stirn. Besonders harmonisch wirkt er, wenn du eine Bob-Frisur hast. Lies hier, wie es funktioniert und worauf es beim Schneiden eines Vollponys ankommt.

Schritt eins: Vorbereitung

Kämme deine Haare glatt nach vorne und lege fest, wo dein Pony sitzen soll. Er sollte mindestens bis zu deinen Augenbrauen reichen – du kannst ihn später weiter kürzen. Wenn du dir einen Longpony selber schneiden möchtest, solltest du die Haare wie ein Dreieck abstecken und die seitlichen Haare mit einer Klammer feststecken. Alternativ kannst du auch ein Haargummi zum Abtrennen verwenden.

Schritt zwei: Haare schneiden

Nimm die abgesteckten Haare nach vorne und klemme sie zwischen Mittel- und Zeigefinger ein. Kürze die Haare, die zwischen deinen Fingern hervorschauen mit kleinen Schnittbewegungen und indem du von unten in die Haare hinein schneidest. So entsteht eine softe Linie. Nimm dir für das Kürzen viel Zeit und mache so weiter, bis du die gesamte Haarpartie auf die gewünschte Länge gekürzt hast.

Schritt drei: Übergänge schaffen

Wichtig: Achte darauf, dass die Seiten des Ponys etwas länger sind – so schaffst du einen sanften Übergang zum Rest deiner Haare und rahmst dein Gesicht ein.

Schritt vier: Überprüfen und nachbessern

Kämme deine Haare noch einmal durch und bessere gegebenenfalls nach. Du kannst du Volumen herausnehmen und deinen Pony „dünn“ schneiden, indem du mit deiner Schere in kleinen Bewegungen von unten in den Vollpony hineinschneidest. Alternativ kannst du auch hierfür die Effilierschere verwenden.

Schritt fünf: Optional – Volumen kreieren

Wenn du deinen Vollpony nach dem Schneiden über eine Rundbürste föhnst, schafft das mehr Volumen. Rolle deinen Pony einfach in die Rundbürste ein und föhne ihn von unten. Wirkt dein Pony sehr „platt“, sorgst du mit etwas Trockenshampoo für mehr Griffigkeit.

Anleitung: Fransenpony schneiden – So gelingt es dir

Ein fransiger Pony lässt eckige und kantige Gesichtskonturen weicher erscheinen. Auch längliche Gesichter rundet er optisch ab. Um einen Pony fransig zu schneiden, empfehlen wir dir, eine Effilierschere zu verwenden. Wir verraten dir, wie du am besten vorgehst.

Schritt eins: Haare abteilen

Mach dir bei trockenen Haaren einen Mittelscheitel und nimm von links und rechts jeweils circa zwei bis drei Zentimeter breite Strähnen nach vorne. Stecke die Seitenpartien mit Klemmen fest. Das gilt auch, wenn du deinen fransigen Pony nachschneiden willst.

Schritt zwei: Haare mit der Effilierschere kürzen

Kürze diese Strähnen erst einmal nur ein wenig – sie sollten bis über deine Augen reichen. Nimm dir jetzt Zeit und kürze deine Haare, indem du die Strähnen zwischen Zeige- und Mittelfinger einklemmst. Schneide sie von unten in kleinen Bewegungen mit der Effilierschere, sodass Fransen entstehen. Dein Pony sollte am Ende bis über deine Augenbrauen reichen.

Schritt drei: Gesicht einrahmen

Achte darauf, die Fransen an den Seiten länger zu lassen – so passt der Pony perfekt zu deiner Frisur.

Romantisch-verspielter Hairstyle

Passt perfekt zu deinem Pony